Über uns

Radio Helsinki - das Freie Radio in Graz

Radio Helsinki ist eines der 15 Freien Radios in Österreich, die im Verband Freier Radios Österreich organisiert sind. Wir bekennen uns zur Charta der Freien Radios.

Seit dem Jahr 2000 sendet Radio Helsinki im Großraum Graz auf der Frequenz 92,6 MHz und ist per Livestream über diese Website empfangbar.


bild1

 

Wir arbeiten gemeinsam!

Mehr als 170 Sendungsmachende gestalten ehrenamtlich unser vielsprachiges  Programm. Besonders Gruppen jenseits des medialen Mainstreams bekommen bei uns eine Stimme on air.

Vorstand und Programmrat: sind von den Mitgliedern/SendungsmacherInnen des Radios gewählte Gremien, die Programm und Geschäfte des Radios regeln. Wir sind ein demokratisch geführtes Radio!

Sechs Angestellte organisieren das Radio im alltäglichen Betrieb: Buchhaltung, Förderungen, Projekte und PR, Programmverwaltung und Technik sind die großen Arbeitsbereiche.

Ausbildungsgruppe: ist verantwortlich für Basisworkshops, digitale Schnittkurse, Sprachkurse  und die Vermittlung all jener Fertigkeiten, die wir zum Radiomachen brauchen.

Arbeitsgruppen: formen sich um Themen und Aufgaben, wie Musikredaktion, Politik, Gender, Wissenschaft oder Entwicklungszusammenarbeit. Die Gruppen sind autonom und SendungsmacherInnen können jederzeit neue Arbeitsgruppen bilden!

 

Ein freies, nichtkommerzielles, gemeinnütziges, unabhängiges, lokales Radio und noch vieles mehr...


Öffentlicher Raum
darf nicht maßgeblich von der Ökonomie bestimmt werden. Frei ist dieses Radio, weil die ProduzentInnen selbst entscheiden, worüber, wie und mit wem sie ihre Sendezeit gestalten wollen.

Zwei wesentliche Grundsätze bestimmen das Freies Radio: Nichtkommerzialität und Offener Zugang. Ersteres gewährt eine Autonomie der Sendungsgestaltung (ohne Werbung, parteipolitische oder ökonomische Abhängigkeiten). Zweiteres garantiert Meinungsvielfalt, weil prinzipiell jede Person unser Programm mitgestalten kann.

Wir sind ein demokratisches Radio, weil gewählte Gremien (Programmrat und Vorstand) die Interessen der Vereinsmitglieder vertreten (Vereinsführung, Programmbetreuung, Vertretung nach Aussen).

Wir sind dann ein emanzipatorisches Radio, wenn Menschen, aber besonders jene, die diskriminiert werden auf Grund von Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Klasse oder Behinderung (u.a. Entitäten) sich gegen Zumutungen wehren und ihren Eigensinn einfordern können!

Wir sind ein Gemeinschaftsradio, weil das Radio durch das Zusammenarbeiten der vielen und verschiedenen zivilgesellschaftlichen Kräfte geprägt wird.

Wir sind ein lokales Radio, weil Menschen, die hier leben, sich mit ihren Lebensumständen auseinandersetzen, diese infrage stellen und auch ändern wollen.

Wir sind ein Generationen-Radio, weil wir keine Altersgrenze kennen.

Programm derzeit
19:00  

c/o

20:00

Dream-Spotting

Gespräche und Musik

21:00  

Arbeitslosenstammtisch

22:00  

Probebühne

Programmhinweise
    17.08. 22:00 - 23:00

Probebühne

KAPUTT FM - 3
[weiter]

    18.08. 00:00 - 01:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2017-08-17 Thursday
[weiter]

    18.08. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Fokus oder Umsicht – was klappt besser?
[weiter]

    18.08. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Solecast with Sonia Kennebeck, the director of National Bird (Wh.)
[weiter]

    18.08. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 646: 3¦×Fń–Qé3 = Mià† by Igor Stromajer for radio x
[weiter]

    18.08. 16:00 - 17:00

Die Radiokometen - Wir sind Radio!

von Gästen und anderen Besonderheiten
[weiter]

    18.08. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

Murkraftwerk im Visier des Bundesrechnungshofes
[weiter]

    18.08. 17:30 - 18:00

morgen

Einfach gehen
[weiter]

    18.08. 19:00 - 20:00

Die Neue Stadt

im Gespräch: Walter Felber (Wh.)
[weiter]

    18.08. 20:00 - 20:30

Lange Lieder

Lange Lieder #78 - Somewhere in Time
[weiter]

    19.08. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

"Ritus und Rita": Bodo Hell und die Heiligen
[weiter]

    19.08. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

„Weib, du bist frei!“ – 10 Jahre Wiener Verhütungsmuseum
[weiter]

    20.08. 08:00 - 09:00

Klassik am Sonntag

im Gespräch: Erich Oskar Hütter (Wh.)
[weiter]

    21.08. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

45. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Zeitschrift LICHTUNGEN, Heft 146/147, 2016, von Verena Walzl, Chiara Ducomble, Günther
[weiter]

    21.08. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 414
[weiter]

    21.08. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Portrait Lukas Lauermann, Cellist und Komponist
[weiter]

    22.08. 06:00 - 06:30

Lange Lieder

Lange Lieder #78 - Somewhere in Time (Wh.)
[weiter]

    22.08. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Einfach gehen
[weiter]

    22.08. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: WH Love Music, Hate Sexism!
[weiter]

    22.08. 14:00 - 15:00

Probebühne

Text und Musik von und mit Scheucher
[weiter]

Aktuelle Kommentare