Fotos: Doku Service Steiermark

Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauen*tag 2021

Am 8. März, dem Internationalen Frauen*tag, gehen Frauen* weltweit für eine geschlechtergerechte Welt auf die Straße. Radio Helsinki sendet von 1. bis 12. März ein Spezialprogramm.


"Wir gehen auf die Straße - nicht nur für Frauenrechte und gegen Sexismus, sondern für Geschlechtergerechtigkeit und gegen Rassismus, Klassismus, Homo- und Transphobie, Disablismus und andere Diskriminierungsformen." Aus dem Aufruf zur 8. März-Demo 2021 in Graz.




Das Programm des Sendeschwerpunkts auf Radio Helsinki:


Eingestreut im unmoderierten Musikprogramm
vom 5. bis 12. März: Vier kurze Beiträge von F*Streik Graz zu Burschenschaften, Femiziden, Abtreibungsgegner*innen und zum feministischen Streik.

Montag, 1. März

13:00-13:30 Ungarische Mosaiken spezial: Humoristisches zum Weltfrauentag.

21:00-22:00 Headroom: Popsalon #16 Frauen in der Popmusik. Der Podcast

Dienstag, 2. März

08:30-09:30 Radio Stimme: Valent-Dooms-Tag. Kritische Beiträge von Freien Radios zum Thema Liebe, Beziehung, romantische Gefühle und traditionelle Rollenbilder.

13:00-14:00 Genderfrequenz: Gender, Affect, and Politics: Public Feelings and How to Study Them | Tony Morrison: Selbstachtung | Veronika Bohrn Mena: Leistungsklasse | Umagaunan mit Kaya.

17:00-18:00 Podcasts! Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig." Ein Dissens-Podcast mit Susanne Hentschel und Jana Flörchinger. Sie engagieren sich in der Initiative "#KeineMehr" gegen sexualisierte Gewalt und Frauen*morde, sogenannte Feminizide.

21:00-22:30 Grazil FM meets El Topo und Weltfrauentag Spezial: Playlist mit 95% Frauenanteil.

Mittwoch, 3. März

07:30-08:30 Podcasts! (Wh.): Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig."

12:00-13:00 Podcasts! (Wh.): Femizide: "Wenn Männer wegschauen, machen sie sich mitschuldig."

13:00-14:00 Menstruation – geniales Blut. Menstruation einmal ganz anders betrachtet – als der revolutionäre Evolutionssprung in der Menschwerdung! Menstruation ist Evolution, ist Kultur! Eine Sendung von Kathryn Hoffmann aus dem Jahr 2010.

22:00-23:00 Anarchistisches Radio (Übernahme von Radio Orange, Wien): Internalisierte Misogynie, Männlichkeit als Norm & Felicia Ewert über Trans. Frau. Sein.

Donnerstag, 4. März

08:00-09:00 Globale Dialoge - Women on Air: Lebensgespräch mit Ulrike Lunacek

20:00-21:00 Put a bullet thru the jukebox (Wh. vom März 2010): Riot Grrrls, Punkrock, Sex, Gender. Günther Polanz diskutiert mit Lisa Mittischek und Martin Winter über feministische Bewegungen in Pop- und Subkultur.

Freitag, 5. März

11:00-12 Widewidewitt: La Gaia Terra: Marlies, 50+, läßt ihr bürgerliches Leben weitwandernd zurück und findet in einem Ökodorf-Projekt in Italien Gemeinschaft, Kooperation und nebst Spass auch Sinn.

15:00-16:00 Blind Date: Frauen und die österreichische Popmusik. Mehr Info

19:00-20:00 Die Neue Stadt: Geschlechterverhältnisse und Flucht. Die Wochenenden für Moria wachsen österreichweit. Am Grazer Freiheitsplatz gibt es wieder Programm, am Samstag/Sonntag ab 10 Uhr. Zu Gast im Studio sind Marion Bock (Grazer Spendenkonvoi, Seebrücke Graz) und Yasmine Heyer (Wochenende für Moria - Graz, Seebrücke Graz).

21:00-22:00 Grrrls Night In - Sounds of Feminism #4

Samstag, 6. März

10:00-11:30 Jazz News: Women in Motion - zeitgenössischer Jazz von und mit Frauen.

12:00-13:30 Spezialsendung: Die Macht der Sprache - Marlene Streeruwitz, Lisz Hirn und Judith Schwentner diskutieren feministische Positionen aus Literatur, Philosophie und Politik (Eine Diskussion vom Schauspielhaus Graz, von der Grüne Akademie und dem Zentrum für Genderforschung KUG Graz, Aufnahme vom 2.3.2021)

18:00-19:00 Leben am Limit: Produktivität am Limit (EP15) mit 100% weiblichen Musikerinnen und Bands.

Sonntag, 7. März

14:00-15:00 Die erste Genderfrequenz-Sendung (vom Jänner 2010): feministische Utopien | im Portrait: Valerie Solanas | Vokabelminute: gender …und feministische Musik aus den 1970ern von u.a. der ersten deutschen Frauenlangspielplatte

18:00-19:00 Gen Z | Nach Y kommt Z: Die Weltfrauentag Playlist (EP38)

Montag, 8. März

08:30-10:00 Spezialsendung: Die Macht der Sprache - Marlene Streeruwitz, Lisz Hirn und Judith Schwentner diskutieren feministische Positionen aus Literatur, Philosophie und Politik (Eine Diskussion vom Schauspielhaus Graz, von der Grüne Akademie und dem Zentrum für Genderforschung KUG Graz, Wiederholung)

10:00-11:00 Villa Kunterbunt: Internationaler Frauentag Edition. Geschichten aus dem Alltag ganz gewöhnlicher Frauen.

12:00-20:00 Live vom Internationalen Frauentag in Graz. Hier kann das Liveprogramm online gehört werden.

20:00-21:00 Das rote Mikro: Friederike Schwab: "Nora. Ein Tanz" Die Autorin liest aus ihrem Roman. Danach erzählt sie, wie das Buch entstanden ist und welche Erfahrungen und Fertigkeiten aus ihrem eigenen Leben in den Roman eingeflossen sind.

Dienstag, 9. März

07:30-08:30 und 12:00-13:00 VON UNTEN im Gespräch: F*Streik Graz - "Wir können jeden Tag streiken!" (Wh.)

13:00-14:00 das mensch. gender_queer on air (Übernahme von Freirad, Innsbruck): Linke Identitätspolitik – Ein Interview mit Lea Susemichel

17:00-18:00 Podcasts! Feminismus und Klimagerechtigkeit: die 6. Ausgabe von redikal, dem Podcast von System Change Not Climate Change.

20:00-21:00 Radio Schallfeld: Music as empowerment - a special edition for International Women's Day. 

Mittwoch, 10. März

07:30-08:30 und 12:00-13:00 Podcasts! Feminismus und Klimagerechtigkeit: die 6. Ausgabe von redikal, dem Podcast von System Change Not Climate Change (Wh.)

22:0-23:00 Anarchistisches Radio (Übernahme von Radio Orange, Wien): Auf zum feministischen Streik!

Donnerstag, 11. März

18:00-19:00 Freequenns Literatouren (Übernahme von Radio Freequenns, Liezen): „Erster Schrei – letzter Seufzer – Mythen und Fakten zu Geburt und Tod“, ein Literaturgespräch mit der Salzburger Autorin Andrea Nießner.

Freitag, 12. März

19:00-20:00 Die Neue Stadt: Im Gespräch mit Daniela Grabovac von der Antidiskriminierungsstelle Steiermark.

Teile diese Seite!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x