genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH:"Es kann nicht den Diskriminierten überantwortet werden, die Gesellschaft zu verändern"- Susan Arndt im Gespräch zu Sexismus*

Sendetermin 05.01.2021 13:00 bis 14:00
F P Q de en
Feature/Magazin

Die letzte Show im verfluchten Jahr 2020 dreht sich um Sexismus. Die Kulturwissenschafterin Susan Arndt hat das Buch Sexismus* Geschichte einer Unterdrückung im C.H. Beck Verlag herausgebracht. Arndt forscht schwerpunktmäßig zu Rassismus, Sexismus und Intersektionalität. Die Leistung des Buches ist es Sexismus nicht nur als Diskriminierung auf Grund des Geschlechts zu fassen, sondern als umfassendes Denk- und Herrschaftssystem, dass sich in die DNA unserer Gesellschaft eingeschrieben hat. Der Kern dieses Herrschaftssystems ist die binäre Zweigeschlechtlichkeit, sagt Arndt. Das heißt nicht nur Frauen* sind von Sexismus betroffen, sondern auch Women of Color, Blacks, Queers, Trans* Personen, nicht-binäre Personen und Inter* Personen. Susan Arndt sagt, Sexismus ist aufs stärkste verwoben mit Heterosexualität und Heteronormativität und auch mit anderen Diskriminierungsformen wie Rassismus und Klassismus. Wenn wir intersektional über Diskriminierungen sprechen, müssen wir auch über Privilegien sprechen. Das klingt kompliziert. Ist es auch! Aber keine Angst, Susan Arndt erklärt im Interview alles nachvollziehbar und so einfach wie möglich!


SMASH PATRIARCHY!

 


 

Information zur Sendereihe

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!
Geschlechterpolitische Beiträge der genderfrequenz-Redaktion

Die genderfrequenz-Redaktion ist ein offenes Kollektiv. Wenn du Interesse an queer-feministischen Themen hast und gerne Radiomachen möchtest, melde dich bei uns per Mail: genderfrequenz[at]gmx.at

"Umagaunan mit Kaya" ist die queer-feministische Kolumne für deine Alltagsgeschichten in der genderfrequenz.

"In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest."

Du hast etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was du gerne mit den Kayas teilen möchtest? Dann schreib uns auf unserer  Facebookseite eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya[at]riseup.net oder wirf deine Geschichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.
                                

Die genderfrequenz gibt es auch als Podcast unter http://cba.fro.at/series/966

genderfrequenz auf FB: https://de-de.facebook.com/genderfrequenz/

genderfrequenz Redaktion


Teile diese Seite!