genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

Reise für das Leben - Die Zapatist*innen kommen nach Europa

Sendetermin 05.09.2021 17:00 bis 18:00
F P Q de en
Feature/Magazin

 

1994 erhoben sich viele tausend Menschen, mehrheitlich Indigene in Chiapas, Mexiko, gegen die Einführung des Freihandelsabkommens NAFTA in Mexiko. Seitdem kämpfen die Zapatist*innen gegen Kapitalismus, Patriarchat und Kolonialismus und sind für Anarchist*innen weltweit Inspiration. Nachdem die Zapatist*innen mehrmals Aktivist*innen zu sich eingeladen haben, um sich auszutauschen und zu vernetzen, gehen sie nun auf Weltreise um die Bewegungen in anderen Teilen der Welt kennenzulernen. Sie beginnen die Reise in Europa und setzen mit einem gemeinsamen Aktionstag am 13.August 2021, 500 Jahre nach der gewaltsamen Eroberung Mexikos, ein Zeichen des Widerstands. Die Reise wird von vielen Menschen und Strukturen aus allen Teilen Europas geplant und begleitet, auch in Hamburg laufen die Vorbereitungen. Wir sprechen in der Sendung mit einem Mitglied der Hamburger Orga-Gruppe über Hintergrund und Planung der Reise.

Aktuelle Infos unter https://www.ya-basta-netz.org/reise-orga/

Die Zapatist*innen kommen am 14.September 2021 in Wien an und bereisen von hier aus Europa. Mehr Infos für Österreich: https://www.zapalotta.org/

Sendungsübernahme von HoPo Express von FSK, Hamburg: https://www.freie-radios.net/110099

 

Information zur Sendereihe

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!
Geschlechterpolitische Beiträge der genderfrequenz-Redaktion

Die genderfrequenz-Redaktion ist ein offenes Kollektiv. Wenn du Interesse an queer-feministischen Themen hast und gerne Radiomachen möchtest, melde dich bei uns per Mail: genderfrequenz[at]gmx.at

Den genderfrequenz Podcast findest du unter: http://cba.fro.at/series/966

genderfrequenz auf FB: https://de-de.facebook.com/genderfrequenz/


"Umagaunan mit Kaya" ist die queer-feministische Kolumne für deine Alltagsgeschichten der genderfrequenz.


"In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest."


Du hast etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was du gerne mit den Kayas teilen möchtest? Dann schreib uns auf unserer 
Facebookseite eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya[at]riseup.net oder wirf deine Geschichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.
                                

 

genderfrequenz Redaktion


Teile diese Seite!