genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Was uns Kurz' Rücktritt zeigt: Politische Männlichkeit abschaffen! | Pop von "Frau Sammer"

Sendetermin 01.02.2022 13:00 bis 14:00
F P Q de en
Feature/Magazin

 

Was uns Kurz Rücktritt zeigt: Politische Männlichkeit abschaffen!
Die Politikwissenschafterinnen Gundula Ludwig und Birgit Sauer haben nach dem Rücktritt von Kurz und Blümel einen Text am Mosaik Blog über das Problem von politischer Männlichkeit veröffentlicht.

Die Analyse fanden wir so spannend, dass wir Gundula Ludwig zum Gespräch gebeten haben. Im Gespräch geht es um die Krise der weißen, heteronormativen Männlichkeit, um eine vorherrschende Politiknorm, die Sorge und Verantwortlichkeit als Gegenteil von Politik versteht und sie ins Private zurückdrängen will und um die Notwendigkeit politische Männlichkeit abzuschaffen.

Gundula Ludwig leitet das Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung an der Uni Innsbruck und beschäftigt sich mit Gesellschafts-, Staats-, Macht- und Demokratietheorien aus queer-feministischer Perspektive.

Pop von "Frau Sammer"
Außerdem geht es in dieser Ausgabe der genderfrequenz um die postfeministische Popband „Frau Sammer“, eine Mischung aus Band und Kunstprojekt. Humor ist ihre Waffe und Musik die Munition.
Eine Übernahme aus der Sendereihe Aufgemukkt bei Radio Orange.

 

Foto: Jonathan Panhofer

Information zur Sendereihe

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!
Geschlechterpolitische Beiträge der genderfrequenz-Redaktion

Die genderfrequenz-Redaktion ist ein offenes Kollektiv. Wenn du Interesse an queer-feministischen Themen hast und gerne Radiomachen möchtest, melde dich bei uns per Mail: genderfrequenz[at]gmx.at

"Umagaunan mit Kaya" ist die queer-feministische Kolumne für deine Alltagsgeschichten in der genderfrequenz.

"In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest."

Du hast etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was du gerne mit den Kayas teilen möchtest? Dann schreib uns auf unserer  Facebookseite eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya[at]riseup.net oder wirf deine Geschichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.
                                

Die genderfrequenz gibt es auch als Podcast unter http://cba.fro.at/series/966

genderfrequenz auf FB: https://de-de.facebook.com/genderfrequenz/

genderfrequenz Redaktion


Teile diese Seite!