VON UNTEN

WH: Keine neue Frauenbeauftrage für Graz | Autonome Kunstakademie in Graz | Gegen Mülldeponie am Steinberg

Sendung am 02.04.2014 07:30 bis 08:00
K P

Nachrichten/Info

Wiederholung der Sendung vom Dienstag

Die Stelle der Frauenbeauftragten für Graz wurde noch immer nicht nachbesetzt. Dabei gab es 40 Bewerberinnen, aus denen der Frauenrat auswählen konnte. Aber dem Frauenrat war keine Bewerberin recht. Laut Stadträtin Schröck soll die Stelle nun evaluiert werden, ob und wann der Posten wieder besetzt wird, ist im Moment unklar. Und auch, wer den nun die Verantwortung trägt, scheint niemand sagen zu können. Wir haben nachgefragt, wer den nun tatsächlich dafür verantwortlich ist.


Seit Jahrzenten wird über eine Kunstakademie in Graz diskutiert. Am Wochende gab es eine Tagung unter dem Titel Offener Betrieb mit Leuten aus ganz Europa. Dort wurde über eigenständige Kunstvermittlung diskutiert. Wir reden mit Anton vom rotor über die Möglichkeit einer Kunstakademie von unten in Graz.


Seit November 2013 geht die Bürgerinitiative Wetzelsdorf regelmäßig auf die Straße um den Verkehr zu blockieren. Zuerst ging es um Fahrradwege in Wetzelsdorf, mittlerweile liegt der Fokus auf der geplanten Mülldeponie am Steinberg. Isra mit einer Reportage über die Straßensperre vergangenen Freitag.

Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-18:00 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-13:00 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
21:00  

Pythagoras oder die feste Winkelsumme des Lebens

22:00

fixe

Satire zwischen Genie und Peinlichkeit

00:00  

raumfest

01:00  

KAPUTT FM

Programmhinweise
    10.08. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines (broadcast affiliate version) - Aug. 5, 2020
[weiter]

    10.08. 10:00 - 11:00

Pflegestützpunkt. Wie wir pflegen und pflegen wollen

WH: Was Sie über Pflege wissen sollten und nie wissen wollten
[weiter]

    10.08. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Global Network of Women Peacebuilders (GNWP)
[weiter]

    10.08. 17:00 - 18:00

VON UNTEN im Gespräch

„Die Migrant*innen suchen den Reichtum, den wir ihnen gestohlen haben“
[weiter]

    10.08. 19:00 - 19:30

Economic Update

The FED's Rigged Money Management
[weiter]

    10.08. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Verbindet Lyrik mit Gesellschaftskritik: Uroš Prah
[weiter]

    10.08. 22:00 - 00:00

92,6 Hertz

Teletubbies
[weiter]

    11.08. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: „Die Migrant*innen suchen den Reichtum, den wir ihnen gestohlen haben“
[weiter]

    11.08. 12:05 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: „Die Migrant*innen suchen den Reichtum, den wir ihnen gestohlen haben“
[weiter]

    11.08. 13:00 - 14:00

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

LISTEN TO THE FEMALE HITS: NOBUNTU – Frauen-Acapella aus Bulawayo (Zimbabwe) – CD Präsentation
[weiter]

    11.08. 15:00 - 16:00

Radio DARC

#286
[weiter]

    11.08. 19:30 - 20:00

A year abroad

Auslandsdienst am Museum of Jewish Heritage und beim World Jewish Congress
[weiter]

    11.08. 20:00 - 21:00

Mit den Ohren lesen und schreiben

Wh. der 2. Sendung vom 1.4.2014, Thema: „Jugend“
[weiter]

    12.08. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

Psychische Gesundheit - kranke Gesellschaft? (Wiederholung der Sendung vom 22.05.2020)
[weiter]

    12.08. 17:00 - 17:30

VON UNTEN

Holocaust Gedenktag | Magna-Blockade | 8.März in Graz
[weiter]

    12.08. 19:00 - 20:00

Werkstatt-Radio

Corona Krise oder doch systematische Krise
[weiter]

    12.08. 21:00 - 22:00

Café Manchester

wiederholung. trotzdem geil
[weiter]

    13.08. 07:30 - 08:00

VON UNTEN

WH: Holocaust Gedenktag | Magna-Blockade | 8.März in Graz
[weiter]

    13.08. 12:05 - 12:35

VON UNTEN

WH: Holocaust Gedenktag | Magna-Blockade | 8.März in Graz
[weiter]

    13.08. 17:00 - 17:30

#Stimmlagen

Sommerpause: Medien, Journalismus und Pressefreiheit in der Corona-Krise
[weiter]

Aktuelle Kommentare