VON UNTEN

WH: "Pizzabrot statt Wohnungsnot"-Räumung Pizzeria Anarchia in Wien | Abschiedsfest der Mobilen Sozialpsychatrischen Betreuung

Sendung am 30.07.2014 07:30 bis 08:00
K P

Nachrichten/Info

Wiederholung der Sendung von Dienstag

 

Gestern wurde in Wien die Pizzeria Anarchia von Einsatzkräften der Polizei geräumt. Mehr als 12 Stunden dauerte der Einsatz, 1700 Beamte waren beteiligt. Wir fassen die Geschehnisse zusammen und beleuchten die Hintergründe, außerdem interviewen wir einen der Aktivisten, der am Montag vor Ort war.

 


 

In Graz gibt es seit rund dreieinhalb Jahren die sogenannte Mobile Sozialpsychiatrische Betreuung, kurz MSB, bei alpha nova. Dabei werden Menschen unterstützt, die psychische Probleme haben oder an einer psychischen Erkrankung leiden. Eine sehr wichtige Aufgabe, denn viele der Betroffenen müßten sonst, was auch mehr kosten würde, sehr oft in Krankenhäusern oder gar Heimen sein. Doch das hochprofessionelle Team der MSB von alpha nova konnte bereits viele schöne Erfolge für sich verbuchen. Umso betroffener und trauriger sind nun aber die Menschen, die betreut werden, und ihre BetreuerInnen. Denn die MSB von alpha nova wurde vom Land Steiermark abgeschafft, Anfang Juli hat ein Abschiedsfest stattgefunden. Irene war dabei und hat mit KlientInnen wie mit BetreuerInnen über ihre Erfahrungen und Gefühle gesprochen.

 

Meldungen:

In Graz hat es am Freitag eine Demonstration gegen das Urteil gegen Josef S. gegeben. Etwa 50 Personen sind vom Südtirolerplatz durch die Innenstadt zum Stadtpark gezogen. Dort ist dann die Abschlusskundgebung abgehalten worden. In einer Wortmeldung wird gehofft, dass das Skandalurteil gegen Josef nicht die Zukunft des Österreichischen Reststaats ist, denn

SONST PROBLEM

In der Abschlusskundgebung ist auch versucht worden, eine Parallele zu ziehen zwischen den Protesten gegen den Wiener Akademikerball und der Situation in Graz...

TAFELN

Am Samstag ist auch in Wien gegen das Urteil gegen Josef demonstriert worden.

FREIHEIT FÜR JOSEF

Schon seit Wochen war angekündigt worden, dass im Falle einer Verurteilung am Samstag danach eine Demonstration stattfinden würde. Nach dem Schuldspruch an Josef war es vielen ein Anliegen ihrer Wut gegen das Urteil kund zu tun.
Laut Medienberichten waren am Samstag etwa tausend Personen an der Demonstration beteiligt. Wir waren vor Ort und schätzen etwa 1.500 Personen. Die Demonstrationsroute folgte wichtigen Punkten, die auch bei Josefs Festnahme bei den NoWKR-Demonstrationen eine Rolle spielten. Die Demonstration begann am Stephansplatz, wo am 24. Jänner, die Scheiben flogen. Die Demonstration ist dann weiter gegangen zu der Polizeistation, die attackiert wurde und endete an jener Stelle, wo Josef schließlich verhaftet wurde.
Auf der Demonstration wurde betont, dass noch viele Andere von der Repression nach dem Akademikerball betroffen sind. Das hat auch Josef selbst in einer Stellungnahme betont, die bei der Demonstration vorgelesen worden ist.

STELLUNGNAHME JOSEF

Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-18:00 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-13:00 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
15:00  

Szenenwechsel

16:00

Anarchistisches Radio

Geschichten aus dem Arbeitsalltag und Musik - Sendung vom 14.7.2019

17:00  

Singing Birds

18:00  

Fratls Forum

Programmhinweise
    18.07. 19:00 - 20:00

c/o

Hate Speech, Aggression und Intimität [c/o Künstlerhaus Radioworkshop]
[weiter]

    18.07. 22:00 - 00:00

KAPUTT FM

Der Waldgang
[weiter]

    19.07. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Poetry Cafe: Kefallonia (Wh.)
[weiter]

    19.07. 12:30 - 13:00

Radio AGEZ

40 Jahre Südwind - Teil 2 - Wdh.
[weiter]

    19.07. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 746: #poemontrial_next phase (radioart106)
[weiter]

    19.07. 17:30 - 18:00

morgen

Wie viel grün braucht eine Stadt? (Wdh.)
[weiter]

    20.07. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Resonatorgitarren und Kontrabass: The Ghost And The Machine
[weiter]

    20.07. 15:30 - 16:00

radio%attac

WH: 849. Sendung von radio%attac
[weiter]

    20.07. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

„My body, my rules!“ – Frauen*fußball, Feminismus und der Vatikan
[weiter]

    21.07. 08:00 - 09:00

Klassik am Sonntag

Live im Studio ist Mag. Holger Hütter (Programmänderung aus aktuellem Anlass)
[weiter]

    22.07. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

70. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Schreibwerkstatt von Judendorf-Straßengel (Leitung: Stefan Schmied)
[weiter]

    22.07. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 464
[weiter]

    22.07. 11:00 - 12:00

c/o

Freedom of Speech, Repression by Regulations. [c/o Civil Radio, Budapest]
[weiter]

    22.07. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Sind flügge geworden: Birds Against Hurricanes
[weiter]

    23.07. 09:30 - 10:00

morgen

Wie viel grün braucht eine Stadt? (Wdh.)
[weiter]

    23.07. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Liebe, Sex und Zärtlichkeiten
[weiter]

Aktuelle Kommentare