VON UNTEN

WH: Sexismus am Elevate | Interview mit Medienaktivistin Amy Goodman | Aktivismusnews

Sendung am 30.10.2014 07:30 bis 08:00
K P

Nachrichten/Info

Am Donnerstag 23,10.2014 eröffnete das Elevate Festival. Nach der Eröffnungsshow, wo das Diskurs- und Musikprogramm vorgestellt wurde, traten Musiker*innen auf. Die Musikeinlage von Torn Hawk wurde von eigens produzierten Visuals begleitet. Die Visual zeigten Frauen in sexualisierten Posen und gewalttätige Ausschnitte aus Splatter- und Actionfilmen. Diese Abfolge von sexualisierten, halb nakten Frauen und Gewalt war für einige Besucher*innen verstörend und untragbar - unter anderem auch für anwesende VON UNTEN-Redakteur*innen. Der Mitveranstalter Bernhard Steirer wurde mit den Vorwürfen konfrontiert. Er reagierte mit Unverständnis und verteidigte die Bilder. VON UNTEN-Redakteur*innen haben sich schon letzte Woche in einer ersten Reaktion und gemeinsam mit Kolleg*innen von Radio Orange mit dem Thema auseinandergesetzt. Diese Woche möchten wir noch einmal darauf eingehen, uns verstärkt mit Hintergründen auseinandersetzen und einmal mehr darauf hinweisen, wie wichtig es ist, Sexismus keinen Raum zu geben. Wir wollen aber sehr wohl der Diskussion Raum geben, warum es für Teile der Redaktion wichtig war, die Bilder und die Reaktion von der Elevate-Organisation zu thematisieren. Bei kaum einem Beitrag haben wir so heftige Rückmeldungen bekommen, wie zur am Freitag geäußerten Kritik. "Zu emotional" und "übertrieben" waren die häufigsten Reaktionen. Wir wollen noch einmal darlegen, warum die Kritik und Diskussion wichtig und - natürlich - legitim ist. 

Ausserdem hört ihr in der Mittwoch-Ausgabe ein Interview mit der Medienaktivistin und Moderatorin von Democracy Now!, Amy Goodman. Wir haben sie am Samstag Abend interviewt - vor allem zu Themen, die auch uns als Journalist*innen interessieren.

In dieser Woche bei VON UNTEN erwarten euch auch die Aktivismusnews für Graz.

Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-18:00 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-13:00 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
16:00  

Anarchistisches Radio

17:00

Singing Birds

Von Sopran bis Alt

18:00  

Fratls Forum

19:00  

c/o

Programmhinweise
    18.07. 19:00 - 20:00

c/o

Hate Speech, Aggression und Intimität [c/o Künstlerhaus Radioworkshop]
[weiter]

    18.07. 22:00 - 00:00

KAPUTT FM

Der Waldgang
[weiter]

    19.07. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Poetry Cafe: Kefallonia (Wh.)
[weiter]

    19.07. 12:30 - 13:00

Radio AGEZ

40 Jahre Südwind - Teil 2 - Wdh.
[weiter]

    19.07. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 746: #poemontrial_next phase (radioart106)
[weiter]

    19.07. 17:30 - 18:00

morgen

Wie viel grün braucht eine Stadt? (Wdh.)
[weiter]

    20.07. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Resonatorgitarren und Kontrabass: The Ghost And The Machine
[weiter]

    20.07. 15:30 - 16:00

radio%attac

WH: 849. Sendung von radio%attac
[weiter]

    20.07. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

„My body, my rules!“ – Frauen*fußball, Feminismus und der Vatikan
[weiter]

    21.07. 08:00 - 09:00

Klassik am Sonntag

Live im Studio ist Mag. Holger Hütter (Programmänderung aus aktuellem Anlass)
[weiter]

    22.07. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

70. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Schreibwerkstatt von Judendorf-Straßengel (Leitung: Stefan Schmied)
[weiter]

    22.07. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 464
[weiter]

    22.07. 11:00 - 12:00

c/o

Freedom of Speech, Repression by Regulations. [c/o Civil Radio, Budapest]
[weiter]

    22.07. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Sind flügge geworden: Birds Against Hurricanes
[weiter]

    23.07. 09:30 - 10:00

morgen

Wie viel grün braucht eine Stadt? (Wdh.)
[weiter]

    23.07. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Liebe, Sex und Zärtlichkeiten
[weiter]

Aktuelle Kommentare