VON UNTEN

WH: Schwerpunkt zu gewaltfreiem Protest: Filmtipp Everyday Rebellion | "Syrien nicht im Krieg!" | Diagonale wird grün

Sendung am 28.03.2014 07:30 bis 08:00
K P

Nachrichten/Info

Wiederholung der Sendung von Donnerstag

In den heutigen Meldungen: Antirepressionstag in Berlin | Repression gegen Tierschützer*innen in den USA immer absurder

Everyday Rebellion: Ein Schwerpunkt zu dem Film und Online Projekt. Der Film will zu gewaltfreiem Protest aufrufen. Dazu ein Filmtipp von Elias. Außerdem hören wir den Regisseur Arash Riahi.

Wir haben auch mit einem der Protagonist*innen gesprochen. Ahmet Zaino ist syrischer Aktivist und spricht darüber wie das Regime dort, die Menschen in die Gewalt treibt. Für ihn ist das kein Krieg in Syrien, sondern Selbstverteidigung.

Diagonale goes green: Wir hören wie das Filmfestival des österreichischen Films sich der Nachhaltigkeit verschreibt.

Außerdem: Die Kulturtipps.

Die heutigen Meldungen:

Tausend Demonstrierende und zweittausend Polizist*innen

So hat der Antirepressionstag am Samstag in Berlin ausgesehen. Es hätte ein deutliches Signal gegen Repression auf allen Ebenen werden sollen. Doch die Kundgebung hat leider einen gegenteiligen Effekt gehabt. Laut der Roten Hilfe sind fast 50 Menschen festgenommen worden. Ein Reporter von Radio Corax in Halle hat beobachtet wie Personen willkürlich von der Polizei aus der Demonstration gezogen worden sind.

OTON AntiRep

Auf linksunten.indymedia.org ist nach der Demonstration viel diskutiert worden. Dort wird die Demo-organisation für die Verhaftungen mitverantwortlich gemacht. Ein anonymes Posting sagt:


 "Wofür ist das gut, was da passiert. Was erreichen Menschen mit so einer Demo? Aufwand, Verletzungen, Verhaftungen, Folge-Repressionen"

Ein anderes anonymes Posting meint:

 "Statt solcher Demos müssen wir Tag für Tag mit den Menschen zusammenarbeiten, die ähnlich wie wir in der Scheiße sind. Da gibts genug: Job-center, schlechte Jobs, Abschiebungen, Räumungen."




Eine wissenschaftliche Arbeit als Bedrohung der nationalen Sicherheit?

Laut dem FBI geht eine solche Bedrohung von Ryan Shapiros Dissertation zum Thema Tierrechtsaktivismus aus. Tierrechtsaktivismus wurde in der Vergangenheit vom FBI als gefährlichste nationale Terrorismusgefahr eingestuft, obwohl bei Tierrechtsaktionen bisher weder Menschen noch Tiere verletzt oder gar getötet wurden. 2006 wurde in den USA sogar ein Gesetz verabschiedet, mit dem Tierrechtsaktivist*innen als Terrorist*innen verurteilt werden können, wenn ihre Aktionen wirtschaftliche Verluste für die Tierverwertungsindustrie erzeugen. Mit diesem Gesetz wurden unter anderem Aktivist*innen verfolgt, die mit Kreide Sprüche auf einen Gehsteig geschrieben haben. In seiner Dissertation geht Shapiro der Frage nach, wie es zu solchen Vorfällen kommen kann. Dafür beantragte Shapiro mehr als 350.000 FBI Dokumente.

O-Ton: Shapiro

Ryan Shapiro berichtet da im Democracy Now Interview, dass das FBI die Beantragung der Dokumente selbst als Gefahr für die nationale Sicherheit einstuft. Eine Gefahr, die angeblich so schwerwiegend ist, dass das FBI nicht einmal sagen kann, worin die Gefahr besteht.

Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-18:00 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-13:00 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

VON UNTEN-Redaktion
Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
00:00  

Democracy Now!

01:00

Antivirus replayed

Radiokunst-Projekte im Coronawahn

06:30  

Die Neue Stadt

07:30  

VON UNTEN

Programmhinweise
    13.08. 07:30 - 08:00

VON UNTEN

WH: Holocaust Gedenktag | Magna-Blockade | 8.März in Graz
[weiter]

    13.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    13.08. 12:05 - 12:35

VON UNTEN

WH: Holocaust Gedenktag | Magna-Blockade | 8.März in Graz
[weiter]

    13.08. 16:00 - 17:00

Anarchistisches Radio

Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie – in Zeiten von Corona
[weiter]

    13.08. 17:00 - 17:30

#Stimmlagen

Sommerpause: Medien, Journalismus und Pressefreiheit in der Corona-Krise
[weiter]

    13.08. 19:00 - 20:00

c/o

Freedom of Speech, Repression by Regulations. [c/o Civil Radio, Budapest]
[weiter]

    14.08. 07:30 - 08:00

#Stimmlagen

WH: Sommerpause: Medien, Journalismus und Pressefreiheit in der Corona-Krise
[weiter]

    14.08. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Die Linzer Uni will ein Tierversuchslabor bauen
[weiter]

    14.08. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Poetry Cafe: Corona-Verse (Wh.)
[weiter]

    14.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    14.08. 12:05 - 12:35

#Stimmlagen

WH: Sommerpause: Medien, Journalismus und Pressefreiheit in der Corona-Krise
[weiter]

    14.08. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 800: KIN (Usmaradio)
[weiter]

    14.08. 15:00 - 16:00

BITCHTIME!

SOMMERPAUSE
[weiter]

    14.08. 16:00 - 16:30

Frequently Asked Questions

»It is so easy to loose focus at online class meetings«
[weiter]

    14.08. 19:00 - 20:00

Die Neue Stadt

Hauskultur 2020: Klangzauberei und Hexentanz
[weiter]

    15.08. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Verbindet Lyrik mit Gesellschaftskritik: Uroš Prah
[weiter]

    15.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    15.08. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Climate Dance
[weiter]

    16.08. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #29 - Spaziergang Leechwald
[weiter]

    17.08. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

3. Sendung vom 29.4.2014 Thema: „Frühling“
[weiter]

Aktuelle Kommentare