VON UNTEN

Übernahmen: Robert Foltin - Herbst 1918 | Das rechtsextreme Geschlecht | Soligruppe für Sprayer*innen in Jena

Sendung am 24.02.2014 12:00 bis 13:00
K P

Nachrichten/Info

Heute wieder Übernahmen von Beiträgen anderer freier Radios.

Zwei Beiträge kommen heute von Radio FRO in Linz. Zuerst hören wir eine Lesung von Robert Foltin.

Herbst 1918, ein Anfang:
Jakob möchte Revolutionär werden und findet vorerst keine Gleichgesinnten. Erst nach seiner Desertion aus der Armee schließt er sich einer revolutionären Gruppe an und gerät im Wien der letzten Tage der Österreich-ungarischen Monarchie in politische Dieskussionen und Demonstrationen, muss sich aber auch mit konterrevolutionärer Gewalt und seiner Männlichkeit auseinandersetzen.

Ein Mitschnitt der Buchpräsentation des Buches „Herbst 1918, ein Anfang“ gelesen von Robert Foltin mit Lesebegleitung von Diane Branellec. Robert Foltin ist Theoretiker und schreibt unter anderem Beiträge für die Grundrisse, einer Zeitschrift für linke Theorien und Debatten. http://cba.fro.at/254545

Danach Judith Goetz über das "rechtsextreme Geschlecht". In diesem Vortrag zeigt Judith Goetz auf, wie Männlichkeit und Weiblichkeit in der extremen Rechten hierzulande verhandelt werden.Goetz betonte, dass die Frauenpräsent die rechte Szene stabilisiert, weil sie nicht nur nach Außen das Image verbessern, sondern auch leichter Eingang in zivilgesellschaftliche Bereiche haben.

Judith Goetz, Literatur- und Politikwissenschafterin, Mitglied der Redaktion Context XXI sowie der LICRA (Liga gegen Rassismus und Antisemitismus); zahlreiche Artikel und Vorträge zu den Themenbereichen Rechtsextremismus, Gedenkpolitik und Gedenkkultur in Österreich sowie zu feministischen/frauenpolitischen Fragestellungen. http://cba.fro.at/254548

Zum Schluss erfreuliches aus Jena: Seit Ende Oktober gibt es dort eine Art "Rote Hilfe" für Sprayer*innen: Die Farbenfrohe Hilfe. Das Inforadio Jena hat zwei Personen dieser Gruppe gesprochen.  In diesem Interview hört ihr mehr über die Initiative aber auch allgemein etwas über Graffiti und die größer werdende Repression gegen Sprayer*innen. http://www.freie-radios.net/62116

Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki

Mi: 17:00-18:00 Uhr Aktuelle Beiträge der VON UNTEN Redaktion.

Wiederholungen:
Do: 07:30-08:00 Uhr und 12:00-13:00 Uhr VON UNTEN Wiederholung vom Vortag.

Die VON UNTEN Beiträge zum Nachhören findest du auf dem Cultural Broadcasting Archive unter: http://cba.fro.at/series/2653

 

Email: vonunten@helsinki.at

Programm derzeit
12:30  

Musikpool

13:00

Sun People Radio Show

Elektronische Clubmusik von Sun People

15:00  

Szenenwechsel

16:00  

Anarchistisches Radio

Programmhinweise
    20.06. 16:00 - 17:00

Anarchistisches Radio

B(A)D NEWS Vol. 21 & Interview mit kurdischem Anarchist - Sendung vom 16.6.2019
[weiter]

    20.06. 19:00 - 20:00

c/o

Ein Tag in meinem Leben [c/o Volkshochschule Basisbildung]
[weiter]

    21.06. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Agrarförderungen für Tierfabriken und Schlachthöfe
[weiter]

    21.06. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

Solecast with Mic Crenshaw (Wh.)
[weiter]

    21.06. 12:30 - 13:00

Radio AGEZ

40 Jahre Südwind - Teil 2 - Wdh.
[weiter]

    21.06. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 741: Tell them not to kill me. A mexican tale by Juan Rulfo. TEA FM Radio School.
[weiter]

    21.06. 18:00 - 19:00

MegaphonUni

Wohnraum und Staatsverweigerer
[weiter]

    22.06. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Von der Hallucination Company zum Solisten: Mario Berger, Gitarrist
[weiter]

    24.06. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

69. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN (Heft 157) auf Radio HELSINKI: Gabriele LANGMANTEL, Osw
[weiter]

    24.06. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 462
[weiter]

    24.06. 11:00 - 12:00

c/o

Hörspielworkshop mit der Modellschule Graz
[weiter]

    24.06. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait Josef Klammer, Schlagzeuger und Elektronik-Pionier
[weiter]

    25.06. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: WH: LOVE MUSIC! HATE RACISM, FASCISM AND SEXISM!
[weiter]

Aktuelle Kommentare