Anarchistisches Radio

Whose Story + Futschikato - Sendung vom 20.09.2015

Sendung am 24.09.2015 16:00 bis 17:00
U P

Feature/Magazin

Diesmal gibt’s Ausschnitte vom Antifa Cafe vom 15. September:

Gedenken und Erinnern als Kämpfe der Gegenwart

Im Herbst 2015 organisiert das Uckermark Gedenkprojekt Wien ein Ausstellung über das ehemalige Mädchen-KZ Uckermark. Die Ausstellung ist die Basis für die Veranstaltungsreihe “Whose Story?” Die Veranstaltungen beschäftigen sich mit den in der Ausstellung dargestellten Teilaspekten und thematisieren ihre Wirkungen bis heute. Das große Thema der Veranstaltungsreihe sind also sogenannte Kontinuitäten von Nazismus. Im Rahmen eines Inputs des Gedenkprojekts und einer Diskussion mit Marika Schmiedt wird das Projekt “ Whose Story?” vorgestellt und aktuelle Gedenkpolitiken am Beispiel der Arbeit der Aktionskünstlerin Marika Schmiedt und dem aktuellen Beispiel des Konflikts um ein temporäres Denkmal für die ermordeten Romnija und Sintezze in Kirchstetten diskutiert.

 


 

Gegeninformationen zu aktuellen Themen aus libertärer Sicht

 

Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft.

AnarchistInnen wollen eine herrschaftsfreie, gewaltlose Gesellschaft, in der Menschen miteinander leben können, ohne zu befehlen oder Befehlen folgen zu müssen.

Das Anarchistische Radio gibt es seit August 1998 (damals unter dem Namen Autonom – Anarchistisches Radio) durchgehend auf dem selben Sendeplatz, jeden Sonntag Abend zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf Radio Orange in Wien.

Zur Zeit teilen sich die Sonntag Abende mehrere Gruppen und Einzelpersonen auf. Es gibt so viele Projekte, Menschen mit Ideen, interessante Texte und Ereignisse bzw. Zu- und Umstände, über die es sich zu berichten lohnt.

Die Themenpalette ist recht breit, denn der Weg zur Anarchie umfasst notwendigerweise alle Aspekte des Lebens und Zusammenlebens. Es ist weniger das Thema, sondern vielmehr der Blickwinkel, aus dem es betrachtet und besprochen wird, der diese Stunde zum Anarchistischen Radio macht.

 

Website: http://www.a-radio.net/

Programm derzeit
07:30  

FROzine

08:30

Good Morning Blues

Aufwachen mit Blues aus Franz Walzers Plattenkiste

10:00  

HELGA MARIA lang - life line...

11:00  

Querbeet

Programmhinweise
    03.06. 10:00 - 11:00

HELGA MARIA lang - life line...

Wh. der Sendung vom 22.5.2019
[weiter]

    03.06. 11:00 - 12:00

Querbeet

Querbeet durch Chansons, Prosa und Briefe von Kurt Tucholsky
[weiter]

    03.06. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #19: Am Lagerfeuer
[weiter]

    03.06. 12:05 - 13:00

FROzine

WH: Ute-Bock-Preis 2020: Wir haben Platz!, Sendung vom 28.5.2020
[weiter]

    03.06. 15:00 - 15:30

radio%attac

890. radio%attac – Sendung, 01. 06. 2020
[weiter]

    03.06. 18:30 - 19:00

Kulturen im Kontakt

150 Jahre Slawistik in Graz
[weiter]

    03.06. 19:00 - 20:00

Werkstatt-Radio

Bolivien: Schluss mit den Massakern für den E-Car-Rohstoff Lithium!
[weiter]

    03.06. 23:00 - 00:00

Dark Metal Asylum

DMA 7 am 3.6.
[weiter]

    04.06. 09:00 - 10:00

Panoptikum Bildung

„Corona Krise – Chancen und Gefahren für die Demokratie?“
[weiter]

    04.06. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #19: Am Lagerfeuer
[weiter]

    04.06. 16:00 - 17:00

Anarchistisches Radio

Wh. Verschwörung und Entschwörung
[weiter]

    04.06. 19:00 - 20:00

c/o

Ilija Trojanow: Der überflüssige Mensch – Teil 3
[weiter]

    05.06. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Ein Rindfleischbetrieb wird zum Lebenshof
[weiter]

    05.06. 11:00 - 12:00

Hannas bunte Kommode

VALIE EXPORT Collection Care (Wh.)
[weiter]

    05.06. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #19: Am Lagerfeuer
[weiter]

    05.06. 18:00 - 19:00

konfliktFREI

WH: Kontaktabbruch in der Familie
[weiter]

    06.06. 08:00 - 10:00

Werkskantine

Wh. der Sendung vom 4.1.2020
[weiter]

    06.06. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Programmänderung: In memoriam Alfred Kolleritsch
[weiter]

    06.06. 12:00 - 12:05

Soundscape der Woche

Soundscape der Woche #19: Am Lagerfeuer
[weiter]

    07.06. 11:00 - 11:30

Netzrauschen

Netzrauschen Volume 1
[weiter]

Aktuelle Kommentare