c/o

"Die Musik soll einem ins Gesicht fahren" Die Geschichte des Bluesmusikers Franz EFFIX Walzer. [c/o Magdalena Anikar]

Sendetermin 07.09.2017 19:00 bis 20:00
P W de en
Feature/Magazin

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

 

Magdalena Anikar im Gespräch mit dem Bluesmusiker Franz "EFFIX" Walzer.

In Krems aufgewachsen, beindrucken Franz Walzer die Bluesmusiker aus dem Radio. Ein Stück Weltoffenheit in einer sonst engstirnig erlebten Umwelt. Son House berührt ihn, die Feindseligkeit des Alltages besungen.

Vom Zuhören zum Gitarrengriff: Franz Walzer baut sich eine eigene Gitarre, lernt Bottleneck spielen, zunächst ganz für sich. Später erst, in den 1980ern tritt er auf die Bühne.

Ein Gespräch über die Geschichte des Blues und die Lebensgeschichte von einem, dem der Blues aus dem Herzen spricht.

  


In Zusammenarbeit mit:

Universität Graz - Abteilung Zeitgeschichte: Zeitgeschichte in Radio, Oral History Seminar.

Verein Sozialprofil - Plattform für Entwicklung und Umsetzung von Ideen und Projekten.

Kunstlabor Graz - lernKwa.tier: Basisbildung und Pflichtschulabschluss für junge Erwachsene.

Erklärung von Graz - Für solidarische Entwicklung.

Sozialmedizinisches Zentrum Liebenau - Gedenkkultur

Mit Sendungsübernahmen von:

Welt im Ohr - Bildung, Forschung und Entwicklung (c/o Kommission für Entwicklung und Forschung)

Südnordfunk - Debatten und Stimmen aus dem globalen Süden (c/o iZ3w - Informationszentrum Dritte Welt)

Against the Grain - politische, soziale, kulturelle und ökonomische Analysen (c/o KPFA Berkeley)

Transom - Ein Lernraum mit neuen Stimmen und Arbeiten im Radio (c/o Atlantic Public Radio)

Scene on Radio -  Features und Reportagen aus dem sozialen Leben (c/o Center for Documentary Studies, Duke University)


 

 

Information zur Sendereihe

c/o
Freiraum, Werkstatt, Labor, Bühne, Lernraum


c/o ist gemeinsam gestaltetes Radio. Ein Freiraum, eine Werkstatt, ein Lernraum - ein Ort an dem Vieles entstehen und verbunden werden kann. Ein Freiraum, weil c/o offen ist, für Menschen, ihre Themen und Ideen. Eine Werkstatt, weil wir hier gemeinsam an Sendungen arbeiten. Ein Lernraum ist jede Sendung. c/o ist auch eine Adresse im Radio für jene, die Ideen haben aber keine eigene Sendung.

 

 

Walther Moser
Email: walt@mur.at


Teile diese Seite!