Das rote Mikro

Laura Winkler, Frontfrau von Holler My Dear

Sendung am 19.02.2018 20:00 bis 21:00
K

Hörspiel/Literatur

Laura Winkler ist im steirischen Mürztal aufgewachsen, hat in Graz Jazzgesang und Komposition studiert und ist dann nach Berlin gezogen, um ihren musikalischen Horizont zu erweitern.

Ihre Band Holler My Dear ist international: Die Musiker stammen aus Österreich, Deutschland, England und Russland. Entsprechend vielfältig sind die Einflüsse, die in ihrer Musik Platz finden. Sie selbst nennen das, was sie machen, mit einem Augenzwinkern „Disco-Folk“. Das Sextett war von Anfang an mit Erfolg gesegnet, kam beim renommierten Label Traumton unter und erhielt für die ersten beiden Alben gute Kritiken. Die dritte CD von Holler My Dear ist jetzt erschienen.

Laura Winkler schildert ihren Werdegang, erzählt von Lehrern, die sie gefördert haben, der ersten Zeit in Berlin, den Gastspielen auf mehreren Kontinenten, ihren Songs und davon, was die Band als Erfolg empfindet. Dazu gibt es Kostproben aus dem brandneuen Album.

Musik: Holler My Dear: "Steady as she goes", Traumton Records 2018

Konzert-Termine: Ab 8. Februar ist die Band auf Deutschland-Tournee. In Wien tritt sie beim Akkordeon-Festival auf, und zwar am 22. März und am 4. April, beide Male im Porgy & Bess. Nach Graz kommt die Band am 5. April, nach Salzburg am 7. April. Weitere Termine siehe Homepage von Holler My Dear.

Weiterführende Links: Artikel über das zweite Album von Holler My Dear in der mica (2015), Interview mit Laura Winkler in about jazz (2014), Artikel über Laura Winklers Wabi-Sabi-Orchestra, ebenfalls in about jazz (2014)

 

 

 

Die wöchentliche Literatur-Schiene bei Radio Helsinki

In "Das rote Mikro" bringt Barbara Belic akustische Portraits von renommierten und aufstrebenden AutorInnen und MusikerInnen; fallweise bearbeitete Lesungsmitschnitte. Der Schwerpunkt liegt auf KünstlerInnen, die aus der Steiermark stammen, hier studiert haben oder in einem steirischen Verlag bzw Label veröffentlichen.

 

Barbara Belic

Programm derzeit
23:30  

artcore

03:00

Musikpool

07:00  

Karamba am Morgen

08:00  

Klassik am Sonntag

Programmhinweise
    27.05. 08:00 - 09:00

Klassik am Sonntag

zu Gast: Oksana Lyniv (Wh.)
[weiter]

    28.05. 06:30 - 07:30

Mit den Ohren lesen und schreiben

55. Sendung: Dramatisierte Texte aus der Zeitschrift LICHTUNGEN, Heft 152, 2017; Dževad KARAHASAN, Judith HENNEMANN, Isabella BR
[weiter]

    28.05. 07:30 - 08:00

onda-info

onda-info 434
[weiter]

    28.05. 08:00 - 09:00

Café Willnauer

Die mit dem Wort tanzt...
[weiter]

    28.05. 09:00 - 09:30

Kraftwerksfunk

WH: grazERZÄHLT: über freifließende Flüsse und stagnierende Politik
[weiter]

    28.05. 11:00 - 12:00

c/o

Community Workshop: Jugendzentrum Eggenlend & Haus Welcome
[weiter]

    28.05. 19:00 - 20:00

Economic Update

Economic Update: An Unsustainable System
[weiter]

    28.05. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait der Sängerin Dorothea Jaburek
[weiter]

    28.05. 23:00 - 00:00

Traumarsenal

Traumarsenal 7
[weiter]

    29.05. 04:30 - 05:30

Traumarsenal

WH: Traumarsenal 7
[weiter]

    29.05. 09:30 - 10:00

morgen

(Wdh.) Nachhaltig in den Mai
[weiter]

    29.05. 13:00 - 14:00

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Ableism - Crip Magazine | Lookism | umagaunan mit Kaya
[weiter]

    29.05. 19:00 - 20:00

Girls on Air

Mädchen erheben die Stimme!
[weiter]

    31.05. 13:00 - 14:00

konfliktFREI

Sport als Konfliktprävention?
[weiter]

    31.05. 19:00 - 20:00

c/o

Community Workshop: Jugendzentrum Eggenlend & Haus Welcome
[weiter]

    31.05. 23:00 - 00:00

SonorVox

SonorVox 13 - Special Eargazmic Festival / Pain Is
[weiter]

    01.06. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

10 Jahre Polizeiüberfall Tierschutzcausa: Erinnerung und Verarbeitung
[weiter]

    01.06. 17:00 - 17:30

Kraftwerksfunk

grazERZÄHLT: über Kultur an der Mur – murKULTur
[weiter]

    02.06. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait der Sängerin Dorothea Jaburek
[weiter]

    02.06. 16:00 - 17:00

Werkstatt-Radio

Burkina Faso-Land der Integren
[weiter]

Aktuelle Kommentare