Anarchistisches Radio

Vedeng a Rojava #1 – Teil 2 - Sendung vom 11.8.2019

Sendung am 15.08.2019 16:00 bis 17:00
U P

Feature/Magazin

Wie vorletzte Sendung versprochen hört ihr hier den zweiten Teil der ersten Episode von Vedeng a Rojava.

Wir senden den zweiten Teil der ersten Sendung der Radioprojects “VEDENG A ROJAVA – ECHOES OF THE RESISTANCE” der Internationalistischen Kommune in Rojava (Sendung in Englischer Sprache mit Deutschsprachigen Zusammenfassungen) vom Mai 2018:
An internationalists radio project bringing an inside look into Afrin resistance. Revolutionaries from different parts of the world organized in different collectives and organizations in Rojava found an importance to come together and launch an audio project focused on the peoples resistance against an invasion of Afrin canton carried by the fascist state of Turkey and its jihadist proxies. [Mehr Infos zum Projekt]

The first episode covers a basic overview of the events in Afrîn: Occupation of the canton by the Turkish state and its jihadist proxies, political and geopolitical games behind the scene and the beauty of peoples’ resistance and self defense.

In an interview you can listen to heval Nergis who had been organizing in Afrîn and was forced to flee together with peoples to Shebba refugee camp where they still organizing according the revolutionary principles and practice every day solidarity while facing attacks of the second biggest army of NATO. [Mehr Infos zur Sendung]

“What has happened in Afrin? A guide to understand the Middle East puzzle”

Informationen, Hintergründe, Material und Aufrufe: Riseup4Rojava.org & Anfdeutsch.com

Aktueller Aufruf der Internationalistischen Kommune Rojava: “Kein Krieg gegen die Demokratische Föderation Nordostsyrien!”

 


 

Gegeninformationen zu aktuellen Themen aus libertärer Sicht

 

Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft.

AnarchistInnen wollen eine herrschaftsfreie, gewaltlose Gesellschaft, in der Menschen miteinander leben können, ohne zu befehlen oder Befehlen folgen zu müssen.

Das Anarchistische Radio gibt es seit August 1998 (damals unter dem Namen Autonom – Anarchistisches Radio) durchgehend auf dem selben Sendeplatz, jeden Sonntag Abend zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf Radio Orange in Wien.

Zur Zeit teilen sich die Sonntag Abende mehrere Gruppen und Einzelpersonen auf. Es gibt so viele Projekte, Menschen mit Ideen, interessante Texte und Ereignisse bzw. Zu- und Umstände, über die es sich zu berichten lohnt.

Die Themenpalette ist recht breit, denn der Weg zur Anarchie umfasst notwendigerweise alle Aspekte des Lebens und Zusammenlebens. Es ist weniger das Thema, sondern vielmehr der Blickwinkel, aus dem es betrachtet und besprochen wird, der diese Stunde zum Anarchistischen Radio macht.

 

Website: http://www.a-radio.net/

Programm derzeit
23:30  

ZSTRAD

00:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2019-12-13 Friday

08:00  

Werkskantine

10:00  

Jazz-News

Programmhinweise
    14.12. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Der Vielschreiber. Portrait Egyd Gstättner
[weiter]

    14.12. 18:00 - 19:00

Leben am Limit

Konsum am Limit
[weiter]

    14.12. 22:00 - 01:30

Club Station

Christmas Special vs. Techno vs. Progressive Trance
[weiter]

    15.12. 17:00 - 18:00

Trans*genderradio

Trans* in den 1970ern in Berlin | Kolumne 'Der Koffer' | Transgender Day of Remembrance
[weiter]

    15.12. 18:00 - 19:00

Gen Z | Nach Y kommt Z

Best of 2000er Musik
[weiter]

    16.12. 07:30 - 08:00

Between The Lines

Between The Lines (broadcast affiliate version) - Dec. 11, 2019
[weiter]

    16.12. 11:00 - 12:00

c/o

„Ich fühl mich noch immer als Werklerin“ – Das Stahlwerk in Judenburg im Spiegel der Zeit. [Zeitgeschichte im Radio]
[weiter]

    16.12. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Orange the World: Evolving beyond trauma
[weiter]

    16.12. 17:00 - 18:00

VON UNTEN im Gespräch

Spezial: Reflexion und Jahresrückblick
[weiter]

    16.12. 19:00 - 19:30

Economic Update

Libertarianism, Capitalism and Socialism
[weiter]

    16.12. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Ligia Loretta: Waldträume. Hommage an eine vergessene Dichterin
[weiter]

    17.12. 07:30 - 08:30

VON UNTEN im Gespräch

WH: Spezial: Reflexion und Jahresrückblick
[weiter]

    17.12. 08:30 - 09:30

Eigenklang

Eigenklang 11/2019: Musik burgenländischer Kroaten
[weiter]

    17.12. 12:00 - 13:00

VON UNTEN im Gespräch

WH: Spezial: Reflexion und Jahresrückblick
[weiter]

    17.12. 17:00 - 18:00

FROzine

NACKT. Kulturarbeit ist Arbeit, Sendung vom 10.12.2019
[weiter]

    18.12. 07:30 - 08:30

FROzine

WH: NACKT. Kulturarbeit ist Arbeit, Sendung vom 10.12.2019
[weiter]

    18.12. 12:00 - 13:00

FROzine

WH: NACKT. Kulturarbeit ist Arbeit, Sendung vom 10.12.2019
[weiter]

    18.12. 21:00 - 22:00

Café Manchester

Christmas time baby
[weiter]

    19.12. 09:00 - 10:00

Panoptikum Bildung

„Überreichtum – Gefahr für Demokratie?“
[weiter]

    19.12. 19:00 - 20:00

c/o

„Ich fühl mich noch immer als Werklerin“ – Das Stahlwerk in Judenburg im Spiegel der Zeit. [Zeitgeschichte im Radio]
[weiter]

Aktuelle Kommentare