c/o

Avignon - Eine vielfältige Stadt im Herzen der Provence [c/o Andrea Baldauf]

Sendung am 30.05.2019 19:00 bis 20:00

Feature/Magazin

„Sur le pont d´Avignon l´on y danse tout au rond“ - Wie einst in dem Kinderlied dargebracht, bewegen wir uns spielerisch durch die Geschichten, die die südfranzösische Stadt Avignon zu erzählen hat.

 

Wir möchten Sie auf dieser soziokulturellen Reise durch Avignon begleiten und hoffen Ihnen, diese Stadt im Süden Frankreichs schmackhaft zu machen. Eva und Haris haben ein Auge auf die faszinierenden historischen Gebäude der Stadt geworfen, während Noémie und Martha persönliche Eindrücke des größten Theaterfestivals Europas zum Besten geben. Flora, Juan und Paul haben die Atmosphäre an der Universität Avignon eingefangen. Während sich Jade, Eva und Quentin in die Wirren des Parc D´Expo stürzen, laden Perrine, Dylan und Hugo zu einem Glas südfranzösischem Wein ein, den sie auf dem Weg von der Rebe in die Flasche begleitet haben. Am Ende werden uns Alba und Johanna die „Gilets Jaunes“ überziehen, uns in die Thematiken und Problematiken dieser Bewegung einführen.

 

Und welche Rolle spielen die Frauen in Avignon? In einer zweiten Sendung des Projektes werden uns Amira, Arnisa, Fatma, Julia, Justine, Lorette, Margaux und Nawel drei Vereine, die sich besonders für Frauen einsetzen, vorstellen. Avignon liegt mitten in einer Weinregion, mit den Femmes Vignes Rhône können sich Frauen im Bereich des Weines einen Namen schaffen. Die Femmes de Voix et d´Action setzen sich für Frauen unterschiedlichster Herkunft ein, die besondere Hilfe benötigen. Auch der Verein „Planning familial“ möchte als Beratungsstelle zur Erlangung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen beitragen.

 

Im Zuge eines Projektes der Deutschkurse des ersten und zweiten Studienjahres des Studienzweiges angewandte Fremdsprachen an der Universität Avignon entstanden zwei deutsch-französische Sendungen über die Stadt Avignon und deren Besonderheiten, die wir gemeinsam entdecken.

 

Durchführung der Sendung: LEA 1 & LEA 2 mit Unterstützung von Andrea Baldauf.


 

Freiraum, Werkstatt, Labor, Bühne, Lernraum

c/o ist gemeinsam gestaltetes Radio. Ein Freiraum, eine Werkstatt, ein Lernraum - ein Ort an dem Vieles entstehen und verbunden werden kann. Ein Freiraum, weil c/o offen ist, für Menschen, ihre Themen und Ideen. Eine Werkstatt, weil wir hier gemeinsam an Sendungen arbeiten. Ein Lernraum ist jede Sendung. c/o ist auch eine Adresse im Radio für jene, die Ideen haben aber keine eigene Sendung.

 

 

Walther Moser
Email: walt@mur.at

Programm derzeit
08:00  

Musikpool

09:00

Selchfleisch

Kraut- & Hardrock ohne Moderation

11:00  

c/o

12:00  

Songbirds

Programmhinweise
    23.09. 13:30 - 14:30

Women on Air present: Globale Dialoge

Straßengespräche: Women & Society
[weiter]

    23.09. 19:00 - 19:30

Economic Update

US Economy and the Market
[weiter]

    23.09. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

Singer/Songwriter mit Gambe: Georg Kroneis
[weiter]

    23.09. 22:00 - 00:00

92,6 Hertz

Daniel Johnston: Why Me? - live Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin 1999
[weiter]

    24.09. 09:30 - 10:00

morgen

Leben in der Arche (Wdh.)
[weiter]

    24.09. 14:00 - 15:00

Probebühne

Blind Date - Das etwas andere Musik-Magazin
[weiter]

    24.09. 15:00 - 16:00

Radio DARC

#240 Digitalradio DAB+
[weiter]

    24.09. 19:00 - 20:00

Blues Up

A Tribute to Franz Effix Walzer
[weiter]

    25.09. 06:30 - 07:30

Die Radiokometen - Wir sind Radio!

Herbst
[weiter]

    25.09. 14:30 - 15:00

literadio on air

WH Winfried Wolf: Mit dem Elektroauto in die Sackgasse
[weiter]

    25.09. 19:00 - 20:00

Werkstatt-Radio

Wenn Roboter entscheiden, wer, wann von KI getötet wird
[weiter]

    27.09. 16:30 - 17:00

barrierefrei aufgerollt

Unterstützte Kommunikation
[weiter]

    27.09. 18:00 - 19:00

konfliktFREI

WH:"Beruflich Ankommen-Die Suche nach der beruflichen Selbstwerdung"
[weiter]

    28.09. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Singer/Songwriter mit Gambe: Georg Kroneis
[weiter]

    28.09. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

Geschichte, Mehrsprachigkeit und der Schulbeginn
[weiter]

Aktuelle Kommentare