radio%attac

855. radio%attac – Sendung, 09. 09. 2019 (Wiederholung 22.07.2019)

Sendung am 11.09.2019 15:00 bis 15:30
U P

Feature/Magazin

1. Gabriele Grunt – Gewaltfreie Kommunikation

Als Kulturanthropologin und freie Kommunikationstrainerin arbeitet Gabriele Grunt seit fast 30 Jahren mit Menschen in Kursen sowie in internationalen und nationalen Projekten und Organisationen. Gabriele Grunt erforscht gerne unterschiedliche Wege, Menschen zu erreichen, zusammen zu lernen und zu arbeiten.

https://www.echt.info/de/

Ein Beitrag von Tabea Prestel

2. Altin Gün – Kolbasti

3.Widerstand gegen das Freihandelsabkommen mit der EU-Tunesien (ALECA)

Die Europäische Union verhandelt derzeit mit Tunesien über ein tief greifendes und umfassendes Freihandelsabkommen (ALECA). Europa will seinen Unternehmen den gesamten tunesischen Markt öffnen und seine Rechtsnormen durchsetzen. Dieses Abkommen könnte die sozioökonomische Situation Tunesiens verschlechtern und nur den europäischen multinationalen Unternehmen, insbesondere den französischen, Vorteile bieten.

Wir verurteilen ALECA und seinen überaus neokolonialen Charakter. In Solidarität mit den tunesischen Organisationen, die gegen dieses Abkommen sind, unterstützen wir ihre Mobilisierung gegen die von Europa auferlegte neoliberale Politik.

https://www.attac.at/news/detailansicht/datum/2019/07/05/widerstand-gegen-das-freihandelsabkommen-mit-der-eu-tunesien-aleca.html

4. Altin Gün – Süpürgesi Yoncadan

Redaktion: Tabea Prestel, Sebastian Ludyga

Politmagazin zu Themen des %attac-Netzwerkes

Wöchentliches, halbstündiges Politmagazin zu Themen des ATTAC-Netzwerkes.

radio%attac-Redaktion
Email: radio@radioattac.at
Website: http://www.radioattac.at/

Programm derzeit
22:00  

Headroom

23:00

Musikpool

00:00  

Democracy Now!

06:30  

Die Neue Stadt

Programmhinweise
    24.10. 00:00 - 01:00

Democracy Now!

Democracy Now! 2019-10-23 Wednesday
[weiter]

    24.10. 07:30 - 08:00

VON UNTEN

WH: Solidarität mit Rojava: Graz und Wien | Auflösung des Geflüchtetenlagers Vučjak/Bosnien wird gefordert
[weiter]

    24.10. 09:00 - 10:00

Panoptikum Bildung

„ÜBER MACHT IM NETZ“ Warum wir für ein gerechtes Internet kämpfen müssen
[weiter]

    24.10. 10:00 - 11:00

7 shades of Grauko

Kennenlernen und Zusammenleben
[weiter]

    24.10. 12:00 - 12:30

VON UNTEN

WH: Solidarität mit Rojava: Graz und Wien | Auflösung des Geflüchtetenlagers Vučjak/Bosnien wird gefordert
[weiter]

    24.10. 16:00 - 17:00

Anarchistisches Radio

B(A)D News # 27
[weiter]

    24.10. 19:00 - 20:00

c/o

Gitta Rupp & Wolfgang Walter - Engagement für Flüchtlinge // Livinus Nwoha vom Verein IKEMBA [c/o Seitenblicke von den Grenzen]
[weiter]

    25.10. 08:00 - 09:00

Tierrechtsradio

Veganer Hochleistungssport?
[weiter]

    25.10. 14:30 - 15:00

radio radia - radiokunst zum selbsthineinhören

Show 0759: Radis En Rats by Alain Rocourt & Baryline Tone (JET FM)
[weiter]

    25.10. 16:30 - 17:00

barrierefrei aufgerollt

Gewalt an Menschen mit Behinderungen
[weiter]

    25.10. 18:00 - 19:00

konfliktFREI

WH: JUNGEs Handicap - na und?
[weiter]

    26.10. 11:00 - 12:00

Das rote Mikro

Da capo! Portrait Laura Winkler, Frontfrau von Holler My Dear
[weiter]

    26.10. 17:30 - 18:00

Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt.

Kultur für alle - wozu eigentlich?
[weiter]

    26.10. 18:00 - 19:00

Radio Stimme

„Zwischen allen Stühlen“ – Dimensionen kritischer Medien(arbeit)
[weiter]

    27.10. 11:30 - 12:00

Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt.

Kunst der Stunde. Kulturinitiativen im ländlichen Raum.
[weiter]

    28.10. 06:30 - 07:30

Zapatistas: Caminando preguntamos – Fragend schreiten wir voran

Zapatistas
[weiter]

    28.10. 11:00 - 12:00

c/o

Ruth Seipel vom Verein Mentorus [c/o Seitenblicke von den Grenzen]
[weiter]

    28.10. 17:30 - 18:00

Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt.

Kulturbegegnungsraum in St. Pölten Stadt und Land
[weiter]

    28.10. 20:00 - 21:00

Das rote Mikro

folk.art, das neue World Music Festival in Graz
[weiter]

    29.10. 17:30 - 18:00

Kulturelle Nahversorgung auf dem Land und in der Stadt.

Gibt‘s was Neues?
[weiter]

Aktuelle Kommentare