genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!

WH: Awareness jetzt! Im Netz und im Real Life!

Sendetermin 03.03.2020 13:00 bis 14:00
F P Q de en
Feature/Magazin

Diese tollen Themen erwarten euch in der Sendung am 23. Februar:

Unsere Vokabelminute beschäftigt sich in den nächsten Ausgaben mit verschiedenen Genderidentitäten. Am Sonntag gehen wir auf inter ein.

In den Beiträgen der genderfrequenz gehen wir dieses Mal darauf ein, welche patriarchalen Strukturen sowohl analago als auch digital wirkmächtig sind - und was mensch dagegen tun kann:

  • Wie schreibt mensch bei Wikipedia, der größten Online-Enzyklopädie, mit? Der Verein nowa in Graz bietet offene Workshops an, um die Diversität des männlich geprägten Lexikons zu erhöhen. Wir haben mit der Koordinatorin der Workshops Velentina Pettinger und Karin Puchas (Leiterin des Lernzentrums für Frauen bei nowa) darüber gesprochen.
  • Wir spielen außerdem einen Beitrag von Radio Corax, der sich ausgehend von der Doku Strg_F zu den heimlich erstellten Videos auf dem Monis Rache Festival mit dem Thema Übergriffen auf Festivals und Awareness beschäftigt. Clara, eine Mitorganisatorin der Demo "Rache am Patriarchat" in Berlin und Alex von der Initiative Awareness aus Leipzig kommen zu Wort. 

Auch Kaya hat wieder eine neue Geschichte für euch! 

#supportyourlocalgirlsradio

Information zur Sendereihe

genderfrequenz - sozialpolitisch, feministisch, unbeugsam!
Geschlechterpolitische Beiträge der genderfrequenz-Redaktion

Die genderfrequenz-Redaktion ist ein offenes Kollektiv. Wenn du Interesse an queer-feministischen Themen hast und gerne Radiomachen möchtest, melde dich bei uns per Mail: genderfrequenz[at]gmx.at

Den genderfrequenz Podcast findest du unter: http://cba.fro.at/series/966

genderfrequenz auf FB: https://de-de.facebook.com/genderfrequenz/


"Umagaunan mit Kaya" ist die queer-feministische Kolumne für deine Alltagsgeschichten der genderfrequenz.


"In unserem Alltag begegnen uns oft Diskriminierungen und Unterdrückungen, weshalb wir euch dazu aufrufen, eure Alltagsgeschichten an uns zu schicken. Wir sind der Meinung, dass niemand alleine einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dabei ist es egal, ob es sich um Sexismus, hate speech (hassrede), Rassismus, Diskriminierungen aufgrund einer Behinderung oder deines Aussehens handelt. Wir freuen uns natürlich auch über positive Nachrichten, wenn du Handlungsmöglichkeiten für dich entdeckt hast oder Erfahrungen weitergeben möchtest."


Du hast etwas selbst erlebt, gesehen, davon gehört oder gelesen, was du gerne mit den Kayas teilen möchtest? Dann schreib uns auf unserer 
Facebookseite eine PM, eine Mail an umagaunanmitkaya[at]riseup.net oder wirf deine Geschichte ins Postkastl des Funkhaus in der Schönaugasse 8, 8010 Graz.
                                

 

genderfrequenz Redaktion


Teile diese Seite!