Snapshots from the Borders

Staffel IV: Re:fiction Radio

Snapshots from the Borders: Season IV – Re:fiction Radio.

Global Citizens

Bei „Re:fiction Radio“ sprechen globale Bürger:innen, Menschen mit internationaler Geschichte*. Dabei verknüpfen wir alltägliche, lokale mit globalen Themen.

Mitmachen

Freie Radios oder Community Radios laden ein zum Mitmachen. Demokratie braucht die Vielstimmigkeit und Debatten.

Freie Radios (Community Radios) fördern den offenen Zugang zu Medien. Hier können sich Menschen einbringen mit unterschiedlichem Alter, Herkunft (sozial, kulturell oder geografisch), Interesse oder persönlicher Disposition.

Damit Mitmachen gelingen kann, braucht es Respekt und Fairness. Mehr dazu in der Charta der Freien Rundfunks Österreich.

Das Projekt

Seit 2020 hat Radio Helsinki eine internationale Redaktion aufgebaut. Wir haben die Kämpfe um Frauenrechte thematisiert, leistbares Wohnen, Geschichten von Flucht und Migration erzählt, Kunst und Kulturprojekte besucht, vom „Sprachenfest Graz“ berichtet und waren in Samburu Kenya bei einem Agroforrestry Projekt.

Von 2022 bis 2023 bauen wir eine zweite Redaktion auf Lesbos auf und möchten die Redaktion in Graz erweitern. Beide Redaktionen werden jeweils von ihren Orten aus berichten, als auch gemeinsam Programm gestalten. Wir werden diese Projektseite in den nächsten Monaten entsprechend adaptieren.

Sendungen

Das Team auf Lesbos und das Team in Graz werden abwechselnd Sendungen gestalten, zweimal im Monat wirst Du von uns hören. Die Sendungsvorschau findest Du im Programm und Nachhören kannst Du die aktuellen Sendungen im Podcast.

Die „Snapshots from the Borders“ Geschichte.

Seit 2019 gestalten wir Sendungen in nunmehr vier Staffeln. Die Schwerpunkte haben sich in den Jahren verändert. Die Teams sind gewachsen und wir sind mittlerweile in Graz und Mytelini vor Ort präsent.

  • Staffel 1 haben wir mit Menschen gesprochen, die sich 2015 an der Grenze zu Slowenien, bei Spielfeld-Straß für Flüchtende eingesetzt und Hilfe organisiert haben. In Kooperation mit Südwind-Steiermark.
  • Mit Staffel 2 haben wir eine internationale Redaktion aufgebaut und die Kämpfe um Frauenrechte thematisiert, leistbares Wohnen, Musik und Kunst, den Wert der Bildung oder zu Border Crossing Spielfeld. In Kooperation mit Südwind-Steiermark.
  • Staffel 3 hat den Fokus auf die Entwicklungszuammenarbeit gerichtet. Die Themen waren Bildung für Frauen im  ländlichen Kenya, Agroforestry, wir haben das Sprachenfest besucht, Fragen der Inklusion (>rotor<) und Poesie als interkulturelle Interpretation diskutiert (uniT). In Kooperation mit dem Land Steiermark – Fair Styria.
  • Staffel 4 – „Re:fiction Radio“: Durch die neue Kooperation können wir zwei Jahre lang die Netzwerke erweitern und stärken, neue Geschichten erzählen. Die zwei Redaktionen auf Mytelini und in Graz arbeiten vor Ort und gemeinsam. In Kooperation mit dem ASFhub.

Partner:innen

Unser Partner:innen Doro Blancke: Flüchtlingsinitiative, COMMIT, empowerhouse sind in der Flüchtlingshilfe, Erwachsenen- und Medienbildung und im Community-Building tätig. Wir können auf ihr lokales Wissen, ihre langjährigen Erfahrungen und Netzwerke vertrauen und gemeinsam auf diese zweijährige Reise gehen.

In Kooperation

mit dem „Action for Sustainable Future (ASF) hub“ – getragen von der „Universität für angewandte Kunst Wien“ und „Ludwig Boltzmann Gesellschaft“. Wir freuen uns, daß wir von diesen honorigen Institutionen die Mittel, die Unterstützung und das Vertrauen für dieses Projekjt bekommen haben.

* „Menschen mit internationaler Geschichte“ hat der Soziologe Aladdin El Mafaalani eingebracht als Alternative zu diskriminierenden Begriffen wie „Menschen mit Migrationshintergrund, Migrant:in, Asylant:in oder Flüchtling“.


lgb-angewandte



Foto: Doku Service Steiermark
Foto: Doku Service Steiermark

Sendeschwerpunkt Internationaler Frauen*tag

Hört von 1. bis 14. März 2022 den Sendeschwerpunkt zum Internationalen Frauen*tag auf Radio Helsinki.

„Nicht das Lippenbekentnis, nur das Leben und Handeln adelt und erhebt.“

Clara Zetkin, In: Der internationale sozialistische Frauentag, in: Ausgewählte Reden und Schriften, Band 1., Dietz Ostberlin 1957

Foto: Doku Service Steiermark

Der 8. März 2022 in Graz

Frauen* gehen am 8. März weltweit für eine geschlechtergerechte Welt auf die Straße. Das Demobündnis 8. März Graz ruft auch heuer zu einer Demo zum Internationalen Frauen*tag in Graz auf; mehr dazu auf der Facebookseite des Bündnisses.

Das Bündnis 0803* zum Internationalen Frauen*tag sammelt auf seiner Website Termine aus Kultur, Politik und Gesellschaft rund um den Tag in der Steiermark. Aktuelle Infos gibt es auch auf der Facebook-Seite von f*streik.


Das Schwerpunkt-Programm auf Radio Helsinki:


Das Programm wird laufend ergänzt.

Dienstag, 1. März

13:00-14:00 Genderfrequenz: Radikale Selbstfürsorge | Feministische Projekte in der Technikbranche | Ableismus-Debatte: Diskriminierung benennen

17:00-18:00 Podcasts! Das Bild der Hausfrau steckt noch immer fest in unseren Köpfen. Ein Dissens-Podcast mit der Kulturwissenschaftlerin Evke Rulffes.

Mittwoch, 2. März

7:30-8:30 und 12:00-13:00 Podcasts! (Wiederholung vom 1.3.)

17:00-17:30 VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki: mit einem Beitrag zur Demo zum feministischen Kampftag 8. März. Eva vom Demobündnis spricht über die Herausforderung, unterschiedliche feministische Positionen und Kämpfe zu verbinden und welche Inhalte und Forderungen daraus für die Demo im heurigen Jahr entstanden sind.

Donnerstag, 3. März

7:30-8:00 VON UNTEN (Wiederholung vom 2.3.)

8:00-9:00 Women on Air present: Globale Dialoge: Arm, alt, Frau. Warum Altersarmut weiblich ist. (Sendungsübernahme von Orange 94.0, Wien)

11:00-12:00 Unerhört – Radio ohne Barrieren: Häusliche Gewalt gegen Frauen mit Beeinträchtigungen
Eine Studie von 1996 sagt, dass Frauen mit Lernschwierigkeiten deutlich häufiger von sexueller Gewalt betroffen sind. Dieses Thema ist immer noch aktuell. Die Täter sind häufig Bekannte der beeinträchtigten Frauen. In dieser Sendung wurde mit Dr. Christoph Göttel gesprochen. Er ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut. Eine Sendung aus dem Jahr 2010.

12:00-12:30 VON UNTEN (Wiederholung vom 2.3.)

Freitag, 4. März

9:00-11:00 bum bum tschack x Gen Z: Fly Girls! B-Boys Beware: Revenge of the Super Female Rappers Vol 1

11:00-12:00 Widewidewitt: La Marocaine. Eine Sendung über die Situation der Frauen in Marokko.

15:00-16:00 Blind Date: Weiblicher Austropop zum Welt-Frauen*tag präsentiert von Lilly Jagl und Patrick Zündel

20:00-21:00 Wir bleiben in Bewegung – Kleinbäuerinnen zum Weltfrauen*tag 2022. (Sendungsübernahme von Radio B138, Kirchdorf/OÖ)

21:00-22:00 GRRRLS NIGHT IN – Sounds of Feminism


Samstag, 5. März

10:00-11:00 Jazz-News: Neue Jazz-CDs von und mit Frauen und Konzert-Tipps präsentiert von Otmar Klammer

16:00-17:00 The Rocking 50s: Female Westcoast R&B, R&R 1945-59

19:00-20:00 Villa Kunterbunt mit Tona Ronjason: Frauentag-Edition
Im Jahr 1911 wurde der erste offizielle Internationale Frauentag zelebriert, damals noch am 19. März, erst im Jahr 1921 wurde der 8. März als Datum festgelegt. Seit über 100 Jahren gehen Frauen weltweit an diesem Tag auf die Straße und erheben ihre Stimme. „Wir wollen nicht Menschen zweiter Klasse sein“ „Frauen zweier Weltkriege kämpft für den Weltfrieden“ „Heraus mit dem Frauenwahlrecht“ „My body – my choice“ „Thanks for the day – now how about equal pay?“ „Frauenrechte sind Menschenrechte
Die Schriften auf den Plakaten und Banner mögen sich im Laufe der letzten hundert Jahre verändert haben, doch gibt es auch im Jahr 2022 noch immer zahlreiche Gründe, um an diesem Tag seine Stimme zu erheben. In dieser Ausgabe der Villa Kunterbunt stellt sich Frau Ronjason die Frage, welche Themen sie selbst am 8. März ihre Stimme erheben lassen.


Sonntag, 6. März

11:00-12:00 Radio Romarespekt: Mindj-Panther – feministischer Romani Hip-Hop (Sendungsübernahme von coloradio, Dresden)

14:00-15:00 Widewidewitt: Johanna Dohnal, Frauenministerin 1990-1995
Die erste österreichische Frauenministerin im Portrait. Dazu aktuelle feministische Grrrls-Musik.

17:00-18:00 Crossing Borders: Irina Karamarkovic: Grenzen, Jazz und Feminismus (Sendungsübernahme von Radio Agora, Kärnten)

22:00-04:00 Fixe: Heimspiel – Never trust a Hippy: She-Punks Zornig und laut
Musik von All-female und female-fronted Punk Bands

Montag, 7. März

13:00-13:30 Ungarische Mosaiken: Júlia Szendrey, Anna Jókai, Margit Kaffka, Éva Janikowsky und Magda Szabó: Fünf bedeutende Schriftstellerinnen und Lyrikerinnen aus Ungarn
Wie gut kennen die ÖsterreicherInnen die Literatur Ungarns? Bescheiden, würde ich sagen. Höchstens der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Peter Esterházy, der Nobelpreisträger Imre Kertész und Sándor Márai sind ihnen bekannt.
In der Sendung porträtiere ich anlässlich des Internationalen Frauentages fünf bedeutende Schriftstellerinnen und Lyrikerinnen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und möchte damit „Pionierarbeit“ leisten. Nicht nur als Muse oder Ehefrau berühmter Männer sollen sie unsere Aufmerksamkeit und Wertschätzung bekommen, sondern als selbständige, mutige Persönlichkeiten, deren Blickwinkel auf die Lebenssituationen der Frauen verschiedener Epochen etwas Spezielles bietet.

16:00-17:00 Sportleit: „Wir Frauen im Sport“
Zu Gast im Studio ist Mareike Boysen, die Generalsekretärin von „Wir Frauen im Sport„, ein Verein für die Gleichstellung der Geschlechter im Sport. Neben den Zielen und Schwerpunkten des Vereins wird das Thema medial vermittelter Sexismus am Beispiel Frauen in der Sportberichterstattung näher beleuchtet.

17:00-18:00 VON UNTEN im Gespräch: Misogynie, Femizide und politische Männlichkeit
Tödliche Gewalt gegen Frauen ist ein gravierendes Problem in Österreich. In dieser Veranstaltung fragen wir, wie sich die steigende Anzahl an Femiziden erklären lässt. Aber auch welche Rolle Polizeiarbeit spielt und welche Bedeutung Kriminalstatistiken in Österreich und Europa spielen. Außerdem wollen wir uns ansehen in welchem Verhältnis Misogynie zu den Entwicklungen in der Szene von Männerrechtlern steht und welche Rolle das Konzept der politischen Männlichkeit darin spielt.
Expertinnen: Susanne Kaiser und Isabel Haider
Moderation: Teresa Mittermayr
Über Radikalisierung Reden.
#salonfähigundnormal

18:00-19:00 hand aufs herz: Was ist ein Frauengesundheitszentrum?
Interview mit Dr.in Felice Gallé, Geschäftsführerin des Grazer Frauengesundheitszentrums. Was gibt es dort? Wie finde ich dorthin? Wann bin ich dort richtig? Was kostet das? Arbeiten dort nur Frauen?
Über Herausforderungen im Gesundheitswesen, wie Beratungsgespräche im Frauengesundheitszentrum funktionieren und was dort gerade brisante Themen sind.

20:00-21:00 Das rote Mikro: Birgit Müller-Wieland: Vom Träumen und Lügen
„Flugschnee“, der 2017 erschienene Roman von Birgit Müller-Wieland, war für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2021 hat die in Schwanenstadt/OÖ geborene und in München lebende Autorin wieder ein Buch veröffentlicht: Vom Lügen und vom Träumen (Otto Müller Verlag).
Die Protagonisten der sechs Geschichten, aus denen der Roman besteht, müssen sich auf unterschiedliche Weise den Brüchen in ihren Biografien stellen. Salome wird nach vielen Jahren harmonischer Ehe von Hannes verlassen, weil er sich in eine andere verliebt hat. Diese wiederum hat als Jugendliche einen traumatischen Beginn im Westen erlebt, nachdem die Familie aus der DDR geflohen war. Lilly wird indirekt Zeugin eines Übergriffes ihrer Chefin auf einen Kollegen und muss sich entscheiden, wem ihre Loyalität gilt.
Die Autorin liest einige Ausschnitte aus dem Roman und spricht über die Themen, mit denen sie sich beim Schreiben besonders beschäftigt hat. (Wiederholung vom 10.05.2021)

Dienstag, 8. März

7:30-8:30 VON UNTEN im Gespräch (Wiederholung vom 7.3.)

10:00-12:00 Genderfrequenz Patriarchat abschaffen! JETZT! LIVE!
Eingeladen sind Feminist*innen, mit denen wir über unzumutbare Zustände im Patriarchat sprechen. Wir unterhalten uns mit Vertreterinnen von Catcalls of Graz, Mehr für Care!, Melanin Talk und vom Demobündnis 8. März Graz.
Wir wollen eine Gesellschaft bauen, wo kein Platz für Femizide und Ungleichverteilung bleibt – sondern ein solidarisches Miteinander im Mittelpunkt steht und fürsorgliche Männlichkeiten genauso vorkommen wie ein Verständnis für sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung. Für eine solidarische Gesellschaft – Patriarchat abschaffen! JETZT!

12:00-13:00 VON UNTEN im Gespräch (Wiederholung vom 7.3.)

13:00-14:00 das mensch. gender_queer on air: Housing first
In der Sendung sind Ann-Malin & Susanne zu Besuch und geben uns einen Einblick in das neue Projekt „Housing first“ von DOWAS für Frauen. (Sendungsübernahme von Freirad, Innsbruck)

14:00-15:00 Probebühne: Powerfrauen
Anna stellt euch in ihrer ersten Sendung Powerfrauen der Geschichte und der Gegenwart vor und erzählt, was sie so besonders macht.

17:00-18:00 Podcasts! Im Gespräch mit Frauen aus der Kunst- und Kulturszene
Sandra Kocuvan, Geschäftsführerin der Steirischen Gesellschaft für Kulturpolitik (GKP), spricht mit Lidija Krienzer Radojevic, Kulturanthropologin und Geschäftsführerin der IG Kultur Steiermark, und mit Precious Nnebedum, Schriftstellerin, Performerin und Co-CEO von Tanaka Graz.

19:00-20:00 Am Puls des Lebens: Schlüsselkompetenz Bewußtseinsbildung, wie sie die UN-Behindertenrechtskonvention fordert.
Eine Delegation von Frauen aus der Frauengruppe des gemeinnützigen Vereins Selbstbestimmt Leben Steiermark live im Studio bei Jutta Ferber-Gajke.

Mittwoch, 9. März

7:30-8:30 und 12:00-13:00 Podcasts! (Wiederholung vom 8.3.)

10:00-11:00 HELGA MARIA lang – life line…: Remember! Alice Schwarzer (Feministin, Journalistin) und Musik – less known empowered women through music production around the world selected by Gea.

11:00-12:00 Vilja’s choice: Briefe von Frauen – Briefe an Frauen – Musik starker Frauen

17:00-17:30 VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
mit einem Bericht von der 8. März-Demo in Graz und den Statements von Mehr für Care, F*Streik Graz, die migrantische Selbstorganisation Patika, dem Migrantinnenbeirat Graz sowie eine Schüler*innenvertreterin.

22:00-23:00 Anarchistisches Radio: Eine kollektive Sendung zum 8. März (Sendungsübernahme von Orange 94.0, Wien)

Donnerstag, 10. März

7:30-8:00 VON UNTEN (Wiederholung vom 9.3.)

8:00-9:00 Women on Air present: Globale Dialoge: Globale Schwesternschaft: Eine politische Perspektive für alle? (Sendungsübernahme von Orange 94.0, Wien)
Wie kann globale feministische Zusammenarbeit mit all den Unterschieden und Gemeinsamkeiten funktionieren? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich auch die neue Ausgabe der Frauensolidarität. Autorinnen und Redakteurinnen werden in einer Live-Sendung gemeinsam darauf antworten.

11:00-12:00 Unerhört – Radio ohne Barrieren: Fachstelle Hautnah
Menschen sehnen sich nach Nähe, Berührungen und Beziehungen, in denen sie sich wohlfühlen, sie wünschen sich Partnerschaften fürs Leben und eine erfüllte Sexualität. Das gilt für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Darum geht es auch in dieser Sendung, in der wir uns mit Christoph Kolb, einem Mitarbeiter von der Fachstelle Hautnah, die zu alpha nova gehört, getroffen haben um mit ihm ein Interview zu führen. Eine Sendung vom Juli 2020.

12:00-12:30 VON UNTEN (Wiederholung vom 9.3.)

16:00-16:30 Frequently Asked Questions – Das Corona-Update aus dem Freien Radio: „Die Corona-Krise hat mich herausgefordert, etwas für 24h-Betreuerinnen zu tun.“
Simona Ďurišová im Gespräch mit Sarah Kieweg: Sie gründete zu Beginn der Corona-Krise den Verein Iniciativa 24 als Vertretungsplattform für 24h-Betreuer:innen aus der Slowakei. Daraus entwickelte sich die IG24 als Verband von ausländischen 24h-Betreuer:innen in Österreich.

18:00-19:00 Fratls Forum: Weibliche Stimmen aus Fratls Plattensammlung

Freitag, 11. März

06:30-07:30 Sportleit: Frauen im Sport (Wh. vom 7.3.)

9:00-11:00 bum bum tschack x Gen Z: Young female HipHop (Gen Z Edition)
Eine 120 Minuten Playlist von jungen weiblichen Hip-Hop und Rap Artists, wovon einige Teil der Generation Z sind.

16:00-16:30 Frequently Asked Questions – Das Corona-Update aus dem Freien Radio: „I explained to my family what quarantine means.“
Peninah Lesorogol in conversation with Gea Gračner about having the best out of two worlds, the luxury and comforts of European life, on the one side, and the strong social bonds and gifts of nature that her homeland Kenya bears.

Samstag, 12. März

08:00-10:00 Kulturradio – Die Sendung der IG Kultur Steiermark: Emanzipatorische Kulturarbeit in der Steiermark
Die Genderfrequenz-Redaktion hat die Frage bewegt was emanzipatorische Kulturarbeit ausmacht und wie diese umsetzbar ist. Dafür haben wir etablierte Kulturvereine und neue Initiativen in der Steiermark zum Interview gebeten, die in der Stadt und am Land aktiv sind, und deren Spektrum von anti-rasisstischer Bildungsarbeit bis dezitiert feministischer Kulturarbeit reicht.
Zu hören sind Vertreter*innen vom Forum Stadtpark, vom Grrrls Kulturverein, von kontra.punkt und von den MurauerInnen.

11:00-12:00 Das rote Mikro: Birgit Müller-Wieland: Vom Träumen und Lügen (Wh. vom 7.3.)

13:00-14:00 Multilingual Feminist Offerings: A Female HipHop-Mix by DJ Rosachrom

16:00-17:00 The Rocking 50s: Female Westcoast Hillbilly-Country, Rockabilly 1947-58

Sonntag, 13. März

18:00-19:00 GRRRLS NIGHT IN – Sounds of Feminism

22:00-01:00 Fixe: Heimspiel – Frauen haben Rhythmus – Sixties Girls Music
Songs von Girl Groups und Sängerinnen von 1960-1969.

Montag, 14. März

9:00-11:00 Mrs. Pepsteins Welt: Tanz am Montag (Sendungsübernahme von Radio Blau, Leipzig)
Tanzt ihr auch öfters mal in eurer Küche? Freut Ihr Euch wie verrückt, wenn euere Lieblingstanzhit im Radio läuft und fangt sofort an mit den Hüften zu wackeln oder zumindest mit den Zehen zu wippen?
Gegen die Ohnmacht! Gegen die Sorgen! Für gute Laune!

13:00-13:30 Ungarische Mosaiken: Wh. vom 7.3.2022

20:00-21:00 Das rote Mikro: Frauen erzählen: „Und dann kam Corona“
Ein sehr schönes literarisches Projekt haben drei Grazerinnen initiiert und zum Abschluss gebracht. Handlungsspielraum nennt sich der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur, der u.a. Schreib-Workshops anbietet. Im Rahmen eines solchen Workshops haben Astrid Ranner-Kunzfeld, Ninja Reichert und Johanna Stabinger 2021, also im zweiten Corona-Jahr, 14 Frauen im Alter zwischen 21 und 74 Jahren aus ganz unterschiedlichen Berufsgruppen und Familienkonstellationen gebeten, über ihre Erfahrungen während der Lockdowns zu schreiben, ihre Gedanken, Ängste und Wünsche zu schildern.
Aus diesen Geschichten ist nicht nur ein Buch entstanden, sondern auch ein Hörspiel, eine – in jedem Sinn – vielstimmige Text-Collage, gelesen von professionellen Schauspielerinnen und ergänzt durch Improvisationen des Saxophonisten Heinrich von Kalnein.
Hinweis: Am 24. März 2022 findet um 18 Uhr im Grazer Volkskundemuseum die Buchpräsentation und eine Lesung statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.


Radio Helsinki reagiert auf den Lockdown.

Der Zugang zur Öffentlichkeit ist ein hohes Gut, die Gesundheit auch. Der Sendebetrieb kann weitergehen: Wir danken unseren Sendungsmacher:innen für ihre Disziplin, Kollegialität und Verantwortungsbewußsein.

Die Workshops setzen wir für die Zeit des Lockdowns aus.

Radio Helsinki ist solidarisch mit den Pflegearbeiter:innen, deren Kräfte in Zeiten der Pandemie noch mehr gefordert sind. Den Kranken wünschen gute und dauerhafte Genesung!

Wir verweisen auf unsere Sendeschwerpunkte zum „Pflegestützpunkt“ und dem „Corona Update – FAQ“ und VONUNTEN – mit kritischer Berichterstattung.

Das Team bleibt erreichbar: wir arbeiten im Home-Office und einzeln im Journaldienst.

Wir wünschen euch alles Gute, achtet auf eure Gesundheit und die der Anderen!


Schulradiotag 2021

Schüler:innen machen Radio.

Schulradiotag 2021 – 09:00 bis 17:00 Uhr.

  • Was ist der „Gender Pay Gap“? Was bedeutet der Begriff „Femizid“ und was muss dagegen getan werden? Und was passiert eigentlich in der Serie „Squid Game“? Die Schüler:innen der 7. Klassen des KORG Innsbruck haben sich dieser Fragen angekommen.
  • Woran denkt ihr bei Schwarmintelligenz und Bionik? Roboter-Bienen die Blüten bestäuben? Antworten hat die 2. Klasse der Fachschule für pädagogische Assistenz der BAfEP in Kärnten gefunden.
  • Corona hat uns durch das Jahre 2021 begleitet. Eine Produktion von Campus Radio aus Sankt Pölten stellt die Frage: „Corona in Schule und Freizeit, und was geht trotzdem?“
  • Eine Schule mit eigenem Radiostudio – wo gibt’s das? Im Bundesschulzentrum in Kirchdorf an der Krems. Hört selbst, was die Schüler:innen mit Radio in der Schule machen.
  • …und der Grazer Beitrag? Die Schüler:innen der Volksschule Triester waren beim „Triester Hafenfest„. Sie haben haben für den guten Ton gesorgt (auch den man kneten kann), sind Rikscha gefahren, haben gemalt, sich verkleidet, Fruchtsäfte gemacht und mit einem Musiker gesprochen. Hört selbst: ab 14.30 Uhr.

Das und vieles mehr gibt es zu hören: Beim „achten österreichweiten Schulradiotag“ am 29. November 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr.

In allen freien nicht-kommerziellen Radios Österreichs, im online Livestream und als Podcast zum nachhören.

Schüler:innen berichten in Livesendungen, Interviews, und Reportagen, wie sie den Schulalltag trotz Corona überwinden.

Radio Orange in Wien begleitet den ganzen Tag die Beiträge der Schüler:innen. Im Studio begrüßen euch Christian und Eva.

Hier geht’s zum Programm auf Radio Helsinki.

Rückschau

Seit 2013 veranstalten die 14 Freien Radios den österreichischen Schulradiotag. An diesem Tag gestalten Schüler*innen aus ganz Österreich Radiosendungen, die auf allen Freien Radios zu hören sind. Dieses Jahr übernimmt das Wiener Radio ORANGE 94.0 sowie der Verein aufdraht die Koordination dieses Tages. Alle Beiträge des Schulradiotags 2020 sind im Archiv der Freien Radios abrufbar.

Der 8. Österreichweite Schulradiotag 2021

Teilnehmende Radios:

  • Radio AGORA – Klagenfurt
  • Campus & City Radio 94.4 – St. Pölten
  • Freies Radio Freistadt
  • FREIRAD – Freies Radio Innsbruck
  • Freies Radio Salzkammergut – Bad Ischl
  • ORANGE 94.0 – Wien
  • Radio PROTON – Vorarlberg
  • Radiofabrik – Salzburg
  • Radio Helsinki – Graz
  • Radio OP – Oberpullendorf
  • Freies Radio B138 – Kirchdorf an der Krems
  • Radio Freequenns – Liezen & Ennstal
  • Radio FRO – Linz
  • Radio Ypsilon – Hollabrunn, Retz & Ernstbrunn

HOSTED BY

  • ORANGE 94.0 – Das Freie Radio in Wien

POWERED BY

  • aufdraht, Verein aufdraht – Kulturverein zur Förderung der Medienkommunikation
  • Verband Freier Rundfunk Österreich
  • Gefördert aus Mitteln des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds


fdffdsfsd

vc ccvvv

Überschrift H2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet