Unser neuer Programmfalter ist da!

Unser Programm ist sehr vielfältig. Mit der Programmübersicht verlierst du nie den Überblick.

Für den aktuellen Programmfalter sprachen wir mit Nina und Ennio über ihre Sendung Bube, Dame, Elvis. Mit Valerie und Redakteur:innen aus den Grazer Stadtteilzentren Grätzelinitiative Margaretenbad, Stadtteilarbeit EggenLend und dem Nachbarschaftszentrum St. Peter haben wir uns über Stadtteilarbeit und das Grazer Stadtteilradio unterhalten.

Die Soziologin und Musikwissenschaftlerin Susanne Sackl-Sharif geht in einem Gastkommentar der Frage nach, wie und ob Heavy Metal und Feminismus zusammenpassen.

Mitglieder von Radio Helsinki kriegen den Programmfalter nach Hause geschickt. Ihr kriegt ihn auch bei uns im Funkhaus in der Schönaugasse 8 (eine Minute vom Jakominiplatz) und vielerorts in Graz.

Foto: Mobile Betreuung durch eine Krankenpflegerin der Caritas, ohne Ort © Fotoarchiv Blaschka, 1953, Multimediale Sammlungen/UMJ

Pflegen und gepflegt werden

Was würde ich wollen? Am 26. April im Museum für Geschichte.

Pflegen und gepflegt werden – was würde ich wollen?

Impulsführung und Mini-Workshop mit Karin Schuster im Rahmenprogramm der Ausstellung Alles Arbeit


Wann:
Freitag, 26.4.2024, ab 18 Uhr

Wo: Museum für Geschichte, Sackstraße 16, 8010 Graz

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten: theresia.loebl@museum-joanneum.at

Wie sichtbar ist Pflege, wie sichtbar sind Menschen, die Angehörige versorgen? Ausgehend von der Ausstellung Alles Arbeit beschäftigen wir uns mit historischen und gegenwärtigen Bildern und Diskursen, die unsere Vorstellungen von Pflege(-Arbeit) prägen – und diskutieren darüber, welche neuen Bilder wir bräuchten. Gemeinsam mit Karin Schuster, Initiatorin des Projekts Pflegestützpunkt bei Radio Helsinki, beschäftigen wir uns im Rahmen eines Mini-Workshops aktiv und kreativ mit der Frage: „Wie hätte ich es denn gerne?“ Damit wollen wir Impulse setzen, um überkommene Bilder von Pflege spielerisch zu durchbrechen und gemeinsam über gesellschaftliche Potenziale und Möglichkeiten des Pflegens und Gepflegtwerdens nachzudenken.

Eine Kooperation des Museums für Geschichte mit dem Projekt Pflegestützpunkt von Radio Helsinki.

Facebook-Event

Foto: Mobile Betreuung durch eine Krankenpflegerin der Caritas, ohne Ort © Fotoarchiv Blaschka, 1953, Multimediale Sammlungen/UMJ | Pflegestützpunkt-Sujet © Radio Helsinki


Pflegestützpunkt 4.0: ein Jahr lang Radiosendungen, Nochtschicht III, Pflegestammtische, Careful Games, Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“ inkl. Ausstellung sowie die Präsenz des Pflegestützpunktes über die Stadtgrenzen hinaus. Die vielfältigen Settings laden Interessierte zum Mitmachen ein! Projektüberblick

Wer keine Infos verpassen möchte, meldet sich für den Pflegestützpunkt-Newsletter an: per E-Mail an pflege@helsinki.at

Modular Spring

Wann: Freitag, 26. April 2024

Wo: Radio Helsinki Funkhaus Foyer

Free entry / freiwillige Spende

Facebook-Event (share if you care)

Join us for an event featuring the newly founded modular synth community from Slovenia, Clockwork Voltage. A lineup of artists showcasing slovenian creativity and their work in contemporary music, live sound experimentation, and audiovisual creations based on modular synthesis. We will immerse in the evening of diverse musical experiences, where artists will showcase their unique styles ranging from contemporary compositions and improvisations to experimental noise performances. Discover a blend of sounds produced live using analogue synthesizers, tapes, modular synthesizers, and custom-built solutions. From dense drones to pure noise, each artist brings a distinct musical element that promises to captivate and push beyond.

Live at Radio Helsinki Funkhaus Foyer:

Clockwork Voltage (SLO)

Clockwork Voltage represents the momentum of the Slovenian community, which is united by enthusiasm for modular synthesizers. While we are witnessing an ever-increasing expansion and interest in creating with modular synthesizers abroad, a good number of creators active in various fields of art have appeared on Slovenian soil in recent years.

https://clockworkvoltage.bandcamp.com


Andrej Kobal (SLO)

Andrej Kobal is active in various fields of contemporary music as an author of various compositions, improviser and sound designer. In addition, he is also making custom build solutions for software and hardware musical instruments and other interactive devices.

https://kobalandrej.bandcamp.com/


Kikiriki (SLO)

Nina F alias Kikiriki has been a musical performer for 25 years in different collectives. First as a vocalist and later as an instrumentalist, since 2009 as a solo noise performer. Focusing on experimenting with sound that's produced live, mostly with analogue synthesizers, tapes and DIY electronics. She was a part of many different projects, ranging from making music for dance shows, silent animations, films and documentaries, accompanying poets, making soundscapes for fire shows to live radio shows and sessions.

http://kikiriki.bandcamp.com/


Dronišnica (SLO)

Dronišnica is an experimental audiovisual trio. Their sound is formed by modular synthesizers and heavy amplifiers, creating dense drones that can quickly transform into pure noise. Meanwhile, the generated landscapes visually deepen the atmosphere, which is subject to sound manipulation. The connection between visual and auditory creation transcends the digital space.

https://soundcloud.com/droni-nica

https://vimeo.com/dronisnica


Rob Canning (IRL/SLO)

Rob Canning is an Irish musician, intermedia artist and educator. He has produced music for the concert hall, theater, screen and dance productions as well as working in a range of site-specific and improvisational contexts. Canning's live sets incorporate elements of dark ambient, noise, free improvisation, drone and contemporary classical often in durational settings.

http://zavodrizoma.si/robcanning
clara klang (AUT)

Since 2021 clara klang has been DJing all around Graz. Her sets are characterized by a wide range of genres: Funk/Disco, Synth-Pop, House, Electronica, Drum’n’Bass. With her diverse sets she is dedicated to making people dance.

Gracelend am Lendwirbel 2024

4. Mai 2024: Wir senden live aus der Gallery Lendnine.

© Walther Moser

Lendwirbel 2024

Vier Tage lang, vom Donnerstag, den 2. Mai, bis zum Sonntag, den 5. Mai, wird heuer zwischen Griesgasse und Lendplatz gewirbelt und gefeiert. Radio Helsinki ist am 4. Mai vor Ort live dabei.

Foto © Gallery Lendnine

Foto © Gallery Lendnine

4. Mai 2024 - Gracelend

11:00-12:30: Bube, Dame, Elvis live aus der Gallery Lendnine - mit Nina und Ennio.

13:30-17:00: Lilly, Claudia, Gea, Walther und einige mehr melden sich live vom Lendwirbel 2024: Mit Interviews, Konzertübertragungen und der einen oder anderen Überraschung. Stay tuned!

Pflegestützpunkt 4.0

Das Radio Helsinki-Projekt über Pflege und deren Zukunft.

Pflegestützpunkt. Wie wir pflegen und pflegen wollen

Pflegestützpunkt 4.0 schafft einmal mehr Räume für Diskurs und Auseinandersetzung. Thematisiert werden die akut anstehenden Verbesserungen der Bedingungen für Pflegekräfte und zu Pflegende sowie die dringend notwendige Weiterentwicklung des Gesundheitswesens. Fokussiert wird auf ein gesundes Arbeitsumfeld, um den Beruf möglichst lange ausüben zu können. Die vielfältigen Settings bilden einen Mix aus Bewährtem und Innovationen und laden zum Mitmachen ein. Das Herzstück bildet die Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“ - als Pflegeperson, zu Pflegende/r, pflegende/r Angehörige/r, Interessierte/r, als Mensch. Der Blick will dabei auf die Perspektiven gerichtet werden.

Pflegestützpunkt 4.0: ein Jahr lang Radiosendungen, Nochtschicht III, Pflegestammtische, Careful Games, Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“ inkl. Ausstellung sowie die Präsenz des Pflegestützpunktes über die Stadtgrenzen hinaus.

Pflegearbeit - bezahlt und unbezahlt - muss verstärkt sicht- und hörbar gemacht und endlich wertgeschätzt werden!

Zum Pflegestützpunkt-Newsletter anmelden: per E-Mail an

Projektlaufzeit


1.8.2023 – 31.7.2024

Kontakt

Karin Schuster

+43 316 830 880

Kontakt aufnehmen

Pflege-Tanz-Flashmob beim Lendwirbel am 5. Mai 2022 | Foto: Salon deluxe

Das Programm im Überblick

Radiosendung Pflegestützpunkt 4.0

Wie wir pflegen und pflegen wollen. Die Sendereihe über Pflege und deren Zukunft.

Sendezeit: Freitag, 11:00-11:55 Uhr, 4-wöchentlich
Wiederholung: montags darauf, 10:00-11:00 Uhr

Sendungsankündigungen
Sendungen online hören / Podcasts

Foto: Salon deluxe

Folgende Freie Radios übernehmen den Pflegestützpunkt:

Orange 94.0
(Wien): jeden 4. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr

Radio Freequenns (Ennstal): jeden 4. Donnerstag im Monat um 14:00 Uhr (Wiederholung am 1. Dienstag im Monat um 10:00 Uhr)

Radiofabrik (Salzburg): jeden 4. Samstag im Monat um 15:00 Uhr

Radio Proton (Vorarlberg): vierwöchentlich am Dienstag um 19:00 Uhr

Radio FRO (Linz): jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr (Wiederholung am darauf folgenden Werktag um 14:00 Uhr)

Pflegestammtische

Eingeladen sind alle professionellen Pflegepersonen. Hier gibt es Raum für wertschätzenden Diskurs über die alltäglichen Herausforderungen im Pflegeberuf. Der Mehrwert liegt in der Vernetzung und im Erfahrungsaustausch. Die Stammtische werden moderiert.

Nur für Pflegepersonen sowie in Ausbildung bzw. Pension befindlich und Lehrende

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at

Foto: schu

In Präsenz:

2.10.2023, 18:00-20:00 Uhr (>Details)
5.3.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details)

Wo: Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz, Hospiz Hörsaal, Wegbeschreibung


24.10.2023, 17 - 19 Uhr (>Details)
Wo: Kleiner Kulturhaussaal, Kulturhaus Liezen, Kulturhausplatz 1, 8940 Liezen


Online:

30.1.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details)
26.3.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details) (Ersatztermin für den 4.12.2023)


Foto: Gudrun Jöller

Foto: Gudrun Jöller

Workshop-Reihe "Was würde ich wollen?"

Hier finden interessierte Menschen einen eigens dafür geschaffen Ort, um sich mit Altern und Pflege aktiv und kreativ auseinanderzusetzen. Der Workshop eröffnet die Möglichkeit des Dialogs; dabei tauschen Betroffene, Angehörige und Berufsgruppen ihr Wissen und ihre Erfahrung in einer gleichberechtigten Kommunikation aus. Der Blick will auf Perspektiven gerichtet werden. Und welche Rolle dabei Menschenwürde spielt.

Impulsgeber: Raphael Schönborn, Geschäftsführer PROMENZ
Workshopleitung: Karin Schuster, Radio Helsinki

Eingeladen sind alle interessierten Menschen!

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at

Termine:

11.9.2023, 14:00 – 16:00 Uhr
Wo: Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ), Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz, Hospiz Hörsaal

10.10.2023, 10:00 – 12:00 Uhr
Wo: Stadtteilzentrum Lend, Mariengasse 41, (Zugang im Hof), 8020 Graz

20.11.2023, 14:00 – 16:00 Uhr
Wo: Stadtteilzentrum EggenLend, Alte Poststraße 118, 8020 Graz

27.2.2024, 13:00 – 15:00 Uhr
Wo: Sozialzentrum Hartberg, Rotkreuzplatz 1, 8230 Hartberg

Flyer zum Downloaden - Ausdrucken - Aufhängen

Von den Workshops zur Ausstellung:

Bei den Workshops entstehen Collagen, die zunächst an den Orten des Workshops ausgestellt werden. Abschließend finden Ausstellungen mit Collagen, Begleittexten, Tonaufnahmen und Fotos von den Workshops statt:

29.2.2024, EqualCareDay-Festival, Messecongress Graz (>Rückschau)

sowie am

26.4.2024, im Rahmen der Ausstellung "Alles Arbeit", Museum für Geschichte, Sackstrasse 16, Graz: Impulsführung und Mini-Workshop von 18:00 - 20:00 Uhr (>Details)


GePFLEGtes Spielen - Careful Games

In Kooperation mit Ludovico. Im Weltcafé-Setting können die Teilnehmenden zwischen drei Thementischen wählen: Spielen - Aktivierungsbox kennenlernen - Pflegestammtisch. Dieser Nachmittag will Pflegekräften als Energizer dienen sowie als Ort der Vernetzung und des Austausches.

Nur für Pflegepersonen sowie in Ausbildung bzw. Pension befindlich und Lehrende

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at

Wann: 8.2.2024, 15:00 – 19:00 Uhr (statt 7.2.2024)
Wo: Ludovico, im Karmeliterhof (EG), Karmeliterplatz, 8010 Graz

12 Stunden-Sondersendung Nochtschicht III

Am Internationalen Tag der Pflege 2024 ist der Pflegestützpunkt wieder die ganze Nacht live on Air und bleibt mit Pflegekräften gemeinsam wach. Es erwarten Dich spannende Gespräche, Lesungen und natürlich viel gePflegte Musik! Außerdem ein Get together im Funkhaus!

Wann: von 11.5.2024 um 19:00 Uhr bis 12.5. um 7:00 Uhr
Wo: Radio Helsinki Funkhaus, Schönaugasse 8, 8010 Graz

Ein Projekt von Radio Helsinki mit freundlicher Unterstützung von:

Fördergeber: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz | Land Steiermark: Gesundheit, Pflege und Wissenschaft | Stadt Graz: Sozialamt | Arbeiterkammer Steiermark | Gewerkschaft Vida Steiermark

Kooperationspartner:innen: Age and Care Research Group Graz, Uni Graz | Arbeiterkammer Steiermark, Abteilung Gesundheit, Pflege und Betreuung | Gewerkschaft Vida Stmk. | IG24 | Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger | Land Steiermark, A8, Referat Pflegemanagement | ÖGKV Junge Pflege | ÖGKV Landesverband Steiermark | Stadt Graz, Sozialamt, Fachbereich Pflege/Planung/Controlling | Verein Sorgenetz | Zentrum für Interdisziplinäre Alterns- und Care-Forschung, Uni Graz

Projektleiterin: Karin Schuster, MA, DGKP

Foto: Salon deluxe

Unser neuer Programmfalter ist da!

Unser Programm ist sehr vielfältig. Mit der Programmübersicht verlierst du nie den Überblick.

Im aktuellen Programmfalter sprechen Redakteur:innen von 7 shades of Grauko, Radio Lax und Weekly Padira über ihre Sendungen. Zwei Redakteurinnen aus der Genderfrequenz-Redaktion kommentieren die "letzten Atemzüge des Patriarchats" und blicken zurück auf 13 Jahre queerfeministisches Radiomachen.

Mitglieder von Radio Helsinki kriegen den Programmfalter nach Hause geschickt. Ihr kriegt ihn auch bei uns im Funkhaus in der Schönaugasse 8 (eine Minute vom Jakominiplatz) und vielerorts in Graz.

Die Programmseite als PDF (2 MB).



Pflegestützpunkt 4.0

Das Radio Helsinki-Projekt über Pflege und deren Zukunft.

Pflegestützpunkt 4.0 schafft einmal mehr Räume für Diskurs und Auseinandersetzung. Thematisiert werden die akut anstehenden Verbesserungen der Bedingungen für Pflegekräfte und zu Pflegende sowie die dringend notwendige Weiterentwicklung des Gesundheitswesens. Fokussiert wird auf ein gesundes Arbeitsumfeld, um den Beruf möglichst lange ausüben zu können. Die vielfältigen Settings bilden einen Mix aus Bewährtem und Innovationen und laden zum Mitmachen ein. 

Pflegestützpunkt 4.0: ein Jahr lang Radiosendungen, Nochtschicht III, Pflegestammtische, Careful Games, Workshop-Reihe „Was würde ich wollen?“ inkl. Ausstellung sowie die Präsenz des Pflegestützpunktes über die Stadtgrenzen hinaus.

Pflegearbeit - bezahlt und unbezahlt - muss verstärkt sicht- und hörbar gemacht und endlich wertgeschätzt werden!

Zum Pflegestützpunkt-Newsletter anmelden: per E-Mail an pflege@helsinki.at.

Das Programm im Überblick

Radiosendung Pflegestützpunkt 4.0

Wie wir pflegen und pflegen wollen. Die Sendereihe über Pflege und deren Zukunft.

Sendezeit: Freitag, 11:00-11:55 Uhr, 4-wöchentlich
Wiederholung: montags darauf, 10:00-11:00 Uhr

Sendungsankündigungen
Sendungen online hören / Podcasts

Foto: Salon deluxe

Folgende Freie Radios übernehmen den Pflegestützpunkt:

Orange 94.0
(Wien): jeden 4. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr

Radio Freequenns (Ennstal): jeden 4. Donnerstag im Monat um 14:00 Uhr (Wiederholung am 1. Dienstag im Monat um 10:00 Uhr)

Radiofabrik (Salzburg): jeden 4. Samstag im Monat um 15:00 Uhr

Radio Proton (Vorarlberg): vierwöchentlich am Dienstag um 19:00 Uhr

Radio FRO (Linz): jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr (Wiederholung am darauf folgenden Werktag um 14:00 Uhr)

Pflegestammtische

Eingeladen sind alle professionellen Pflegepersonen. Hier gibt es Raum für wertschätzenden Diskurs über die alltäglichen Herausforderungen im Pflegeberuf. Der Mehrwert liegt in der Vernetzung und im Erfahrungsaustausch. Die Stammtische werden moderiert.

Nur für Pflegepersonen sowie in Ausbildung bzw. Pension befindlich und Lehrende

Foto: schu

In Präsenz:

2.10.2023, 18:00-20:00 Uhr (>Details)
5.3.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details)

Wo: Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz, Hospiz Hörsaal, Wegbeschreibung


24.10.2023, 17 - 19 Uhr (>Details)
Wo: Kleiner Kulturhaussaal, Kulturhaus Liezen, Kulturhausplatz 1, 8940 Liezen


Online:

30.1.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details)
26.3.2024, 18:00-20:00 Uhr (>Details) (Ersatztermin für den 4.12.2023)

Foto: Gudrun Jöller

Foto: Gudrun Jöller

Workshop-Reihe "Was würde ich wollen?"

Hier finden interessierte Menschen einen eigens dafür geschaffen Ort, um sich mit Altern und Pflege aktiv und kreativ auseinanderzusetzen. Der Workshop eröffnet die Möglichkeit des Dialogs; dabei tauschen Betroffene, Angehörige und Berufsgruppen ihr Wissen und ihre Erfahrung in einer gleichberechtigten Kommunikation aus. Der Blick will auf Perspektiven gerichtet werden. Und welche Rolle dabei Menschenwürde spielt.

Foto: Salon Deluxe

Impulsgeber: Raphael Schönborn, Geschäftsführer PROMENZ
Workshopleitung: Karin Schuster, Radio Helsinki

Eingeladen sind alle interessierten Menschen!

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at

Termine:

11.9.2023, 14:00 – 16:00 Uhr
Wo: Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz, Hospiz Hörsaal

10.10.2023, 10:00 – 12:00 Uhr
Wo: Stadtteilzentrum Lend, Mariengasse 41, (Zugang im Hof), 8020 Graz

20.11.2023, 14:00 – 16:00 Uhr
Wo: Stadtteilzentrum EggenLend, Alte Poststraße 118, 8020 Graz

27.2.2024, 13:00 – 15:00 Uhr
Wo: Sozialzentrum Hartberg, Rotkreuzplatz 1, 8230 Hartberg


Flyer zum Downloaden - Ausdrucken - Aufhängen

Von den Workshops zur Ausstellung:
Bei den Workshops entstehen Collagen, die zunächst an den Orten des Workshops ausgestellt werden. Abschließend findet eine Ausstellung mit allen Collagen, Begleittexten, Tonaufnahmen und Fotos von den Workshops statt:

29.2.2024, EqualCareDay-Festival
, Messecongress Graz (>Rückschau)

sowie am

26.4.2024, im Rahmen der Ausstellung "Alles Arbeit", Museum für Geschichte, Sackstrasse 16, Graz: Impulsführung und Mini-Workshop von 18:00 - 20:00 Uhr (>Details)


GePFLEGtes Spielen - Careful Games

In Kooperation mit Ludovico. Im Weltcafé-Setting können die Teilnehmenden zwischen drei Thementischen wählen: Spielen - Aktivierungsbox kennenlernen - Pflegestammtisch. Dieser Nachmittag will Pflegekräften als Energizer dienen sowie als Ort der Vernetzung und des Austausches.

Nur für Pflegepersonen sowie in Ausbildung bzw. Pension befindlich und Lehrende

Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: pflege@helsinki.at

Wann: 8.2.2024, 15:00 – 19:00 Uhr
Wo: Ludovico, im Karmeliterhof (EG), Karmeliterplatz, 8010 Graz

12 Stunden-Sondersendung Nochtschicht III

Am Internationalen Tag der Pflege 2024 ist der Pflegestützpunkt wieder die ganze Nacht live on Air und bleibt mit Pflegekräften gemeinsam wach. Es erwarten Dich spannende Gespräche, Lesungen und natürlich viel gePflegte Musik! Außerdem ein Get together im Funkhaus!

Wann: von 11.5.2024 um 19:00 Uhr bis 12.5. um 7:00 Uhr
Wo: Radio Helsinki Funkhaus, Schönaugasse 8, 8010 Graz

Foto: Salon deluxe

Radio Helsinki fördern!

Unterstütze unsere Unabhängigkeit und profitiere von unseren Mitglieder-Angeboten

In unseren Workshops erarbeiten wir uns eine kritische Medienkompetenz. Bei Radio Helsinki ist es egal, wie alt Du bist, woher Du kommst, welches Geschlecht Du hast und wen Du liebst.

Unser Funkhaus ist ein Ort der Vernetzung und der Kommunikation für viele verschiedene Communities in Graz und darüber hinaus.

Wir finanzieren uns über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Förderungen der öffentlichen Hand. Viele Förderungen müssen wir Jahr für Jahr neu verhandeln. Durch Deinen Mitgliedsbeitrag stärkst Du unsere Unabhängigkeit gegenüber politischen Entscheidungsträger:innen.


haus.kultur - Housewarming Concert, 20.09.2020; ©NICOLAS PLEASURE GALANI

© Walther Moser

Radio Helsinki sendet rund um die Uhr ein werbefreies, unabhängiges und abwechslungsreiches Programm in derzeit zwölf Sprachen auf der Frequenz 92.6 MHz im Großraum Graz und per Livestream weltweit im Internet.

Unsere rund 280 Sendungsmacher:innen genießen eine große Autonomie in der Programmgestaltung. Weder staatliche noch kommerzielle Interessen beeinflussen unser Programm.

Claudia beim Basisworkshop mit Maske

© Walther Moser

haus.kultur - Housewarming Concert, 20.09.2020; ©NICOLAS PLEASURE GALANI

© haus.kultur - © Nicolas P. Galani

Regionale Künstler:innen und Musiker:innen kommen bei uns (ausgiebig) zu Wort, auch wenn sie (noch) nicht im Blickfeld öffentlich-rechtlicher und kommerzieller Radiostationen stehen. Wir haben großes Interesse an Initiativen der Zivilgesellschaft, auch wenn keine großen Organisationen dahinter stehen.

Mit unserem Nachrichtenmagazin VON UNTEN werfen wir einen kritischen Blick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse. Wir senden derzeit in elf verschiedenen Sprachen und es dürfen gerne noch mehr werden. 

Deine Vorteile als förderndes Mitglied

Als Mitglied bekommst du regelmäßig unsere Programmfalter und Flyer ohne weitere Kosten zugesandt. Du kannst zu vergünstigten Konditionen an unseren Workshops teilnehmen und bekommst unsere Merchandising-Artikel zum vergünstigten Mitgliederpreis.

Bei Festen und Konzerten, die wir veranstalten, zahlst du nur den ermäßigten Eintritt für Mitglieder. Und Du kannst Dir sicher sein, ein Projekt zu unterstützen, dass sich an den Menschenrechten orientiert und jenen eine Stimme gibt, die in den großen Medien nicht oder kaum vorkommen.

Die Konditionen:

Der Mitgliedsbeitrag pro Kalenderjahr beträgt € 60 für natürliche Personen und € 120 für Organisationen. Wenn Du Dir den regulären Mitgliedsbeitrag nicht leisten kannst, dann kannst Du mit € 40 einen ermäßigten Preis zahlen.

Hier kannst Du Dir die Beitrittserklärung (PDF) herunterladen. Sende uns die ausgefüllte Beitrittserklärung per E-Mail an office@helsinki.at oder per Post an

Radio Helsinki
Schönaugasse 8
A-8010 Graz

Unsere Kontodaten:

Radio Helsinki
Bank: BAWAG
IBAN: AT72 1400 0860 1061 8802
BIC: BAWAATWW

Wenn Du Deine Mitgliedschaft beenden magst, so reicht ein E-Mail oder ein formloses Schreiben.

Hoodies, Shirts & Bags!

© Noemí Conesa


Unsere Merchandising-Artikel wurden unter Fair-Trade-Bedingungen hergestellt und bestehen aus 100% Bio-Baumwolle. Sie stammen von den Firmen Earth Positive und Neutral. Den Druck hat eine kleine Wiener Druckerei besorgt. Die Hoodies und T-Shirts von Earth Positive haben einen Unisex-Schnitt. Die Hoodies von Neutral sind etwas taillierter geschnitten und werden eher von Frauen* getragen.

Grundsätzlich gilt: Es sind nicht alle Kombinationen vorrätig. Fragt uns nach Wunschfarbe und -Aufdruck bei den Taschen bzw Wunschfarbe und -größe bei den Jacken, Pullis und T-Shirts.

Die Kapuzenjacken

Von Earth Positive
Farben: Hellgrau / Schwarz
Vorrätige Größen: S/M/L
Aufdruck vorne: Radio Helsinki Logo

Preis regulär: € 40,-
Preis für Mitglieder: € 37,-

© Noemí Conesa

© Noemí Conesa

Die Kapuzenpullis

Von Earth Positive
Farben: Schwarz
Vorrätige Größen: XS/S/M/L
Aufdruck vorne: Radio Helsinki Logo

Preis regulär: € 38,-
Preis für Mitglieder: € 35,-


© Noemí Conesa

Die Kapuzenpullis

Von Neutral
Farben: Orange / Rot / Hellblau / Blitzblau / Dunkelblau / Navy (sehr dunkles Blau)
Vorrätige Größen: S/M
Aufdruck vorne: Radio Helsinki Logo

Preis regulär: € 43,-
Preis für Mitglieder: € 40,-

Die T-Shirts

Von Earth Positive

Farben: Weiss / Hellgrau / Hellgrün / Blitzblau / Weinrot / Schwarz
Vorrätige Größen: S/M
Aufdruck vorne: Radio Helsinki Logo

Preis regulär: € 19,-
Preis für Mitglieder: € 16,-

© Noemí Conesa

© Noemí Conesa

Die Gym-Bags

Von Earth Positive, 40 x 45 cm

Farben: Weinrot / Navy (sehr dunkles Blau) / Natur (Beige) / Schwarz

Aufdruck vorne
: Radio Helsinki Logo
Aufdruck hinten
: Support your Local Grrrls Radio! | Community Radio Supporter*in | Helsinki Hörer*in | Radio Helsinki, Olta! | ohne Aufdruck

Preis regulär: € 16,-
Preis für Mitglieder: € 14,-


Die Stofftaschen

Von Earth Positive, 36 x 40 cm, lange Henkel

Farben: Rot / Weinrot / Navy (sehr dunkles blau) / Blau / Grün / Schwarz

Aufdruck vorne: Radio Helsinki Logo
Aufdruck hinten
: Support your Grrrls Radio (nur mehr 1 Stück) | Community Radio Supporter*in | Helsinki Hörer*in | Radio Helsinki, Olta! | hinten ohne Aufdruck

Preis regulär: € 15,-
Preis für Mitglieder: € 13,-

© Noemí Conesa


Alle Preise sind Bruttopreise. Umsatzsteuerbefreit – Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG.
Der Versand kommt noch dazu.

Bezahlweise: Vorabüberweisung auf unser Konto. Bitte mit der Überweisung warten, bis wir Dir eine Rechnung geschickt haben. 

Alternativ kannst Du auch während der Öffnungszeiten ins Funkhaus kommen und bar zahlen.

Zwei Wochen Rückgaberecht.

Bestellungen bitte per E-Mail an office@helsinki.at.

Unsere Kontodaten:
Radio Helsinki
BAWAG
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT72 1400 0860 1061 8802

Die Diagonale 2024 auf Radio Helsinki

Rezensionen, Filmtipps, Gewinnspiele uvm. Die Radio Helsinki Filmredaktion berichtet vom Festival des österreichischen Films.

Filmstill aus dem D'24_Eröffnungsfilm "Favoriten" © Ruth Beckermann Filmproduktion

Das Diagonale Frühstücksradio

Seit dem Jahr 2000 begleiten wir die Diagonale mit unserem Frühstücksradio. Heuer findet die Diagonale bereits zum 27. Mal in Graz statt, zum ersten Mal unter der Leitung von Dominik Kamalzadeh und Claudia Slanar.

Die Diagonaleredaktion gründet sich jedes Jahr neu aus dem Kreis unserer Sendungsmacher:innen. 2024 sind Peter Brunader, Gudrun Diestler, Lilly Jagl, Mirza Mulalić, Hanna Rückl, Josie Steingräber, Alice Trost und zoig am Festival unterwegs und werden für euch berichten.

Das Programm der Diagonale 2024 geht am 21. März online. Tickets gibt es ab 22. März.

Die Diagonale auf Radio Helsinki im Überblick:

Lukas Miko, Großer Diagonale-Schauspielpreisträger 2024, in "Angelo" © Filmladen Film AG

Lukas Miko, Großer Diagonale Schauspielpreisträger 2024, in "Angelo" © Filmladen Film AG

Das Diagonale Frühstücksradio 2024

Vom 4. bis zum 9. April, jeweils von 9 bis 10 Uhr
Wiederholung um 16 Uhr (außer am Dienstag)

Mit Rezensionen, Interviews, Filmtipps und in der Früh mit einem Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es jeweils ein Festivalpaket (2 Kinokarten + 1 Festivaledition + 1 Festivalplakat).

Diagonale Ausblick und Resümee

Die Festivalleitung, Dominik Kamalzadeh und Claudia Slanar, kommt vor und am Ende des Festivals zu Lilly Jagl ins Funkhaus und spricht mit ihnen über ihren ersten Diagonale-Jahrgang.

Die Sendetermine:

Der Diagonale-Ausblick:
Mittwoch, 3. April, 9-10 Uhr
Das Diagonale-Resümee:
Dienstag, 9. April, 16-17 Uhr

Dominik Kamalzadeh und Claudia Slanar © eSeL.at – Lorenz Seidler
Dominik Kamalzadeh und Claudia Slanar © eSeL.at – Lorenz Seidler

DIE PODCASTS:

Das Diagonale Resümee mit der Festivalleitung & special Guest Helin Çelik, Gewinnerin des Großen Diagonale-Dokumentarfilmpreises

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden


Die Diagonalepreise 2024 | Das Diagonalefrühstück vom 9.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden

Corpus Homini / Øve / Des Teufels Bad / Asche / Veni Vidi Vici / Bis ans Ende der Nacht / Besuch im Bubenland | Das Diagonalefrühstück vom 8.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden


Interviews zu den Filmen Corpus Homini, Bosnischer Topf & Å Øve / Practice | Das Diagonalefrühstück vom 7.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden

Besprechungen von Marlene, Die 1. Schicht, Europa, Mit einem Tiger schlafen, What a Feeling | Das Diagonalefrühstück vom 6.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden

Die Diagonale Eröffnung | Das Diagonalefrühstück vom 5.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden


Es geht los! | Das Diagonalefrühstück vom 4.4.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden


Der Diagonale Ausblick 2024

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.media zu laden.

Inhalt laden


Alle unsere Diagonale Frühstücksradio Podcasts
auf cba.media (2016-2024)