Coaching Zone

Workshop Abrechnung

zb. Lehrer:innen, Kooperationspartner:innen, etc.

Angebote im Basisprogramm angeben.

Anderes Angebot hier eingeben.

zb. Honorarnote, Freier Dienstvertrag.

CAPTCHA image

Danke, Du hilfst uns Spams zu vermeiden.


Coaching Zone Entwurf

Deine Workshops

zb. Lehrer:innen, Kooperationspartner:innen, etc.

Angebote im Basisprogramm angeben.

Anderes Angebot hier eingeben.

Wie lange dauert Dein Workshop?

Wen möchtest Du besonders ansprechen?

Wie möchtest Du die Teilnehmer:innen methodisch ansprechen ?

Was sind die wichtigsten Ziele? Was sollen die Teilnehmer:innen auf jeden Fall mitnehmen ?

Welche Inhalt vermittelst Du ?

Hast Du Teilnahmebedingungen für den Workshop, abgesehen von der Anzahl ? zb. Vorkenntnisse? Anderes?

Welche Räume brauchst Du?

Bitte beschreibe möglichst genau, welche Räume Du brauchst und an welchen Orten (Adresse, m3, Parterre, Barrierefreiheit, Durchlüftung, Licht, etc)

Was brauchst Du an Technik und Zubehör und wie lange? zb. Rekorder, Kabel, Akkus, etc...

Informationen, die noch nicht zur Sprachen gekommen sind?

zb. Angebot, Foto für Workshop, Grafiken.

CAPTCHA image

Danke, Du hilfst uns Spams zu vermeiden.


Coaching Zone

Workshop Admin

Hier geben wir Entwürfe ab und Abrechnungen.

    Workshops Entwurf

    Workshops Report


Snapshots from the Borders

Staffel IV: Re:fiction Radio

Snapshots from the Borders: Season IV – Re:fiction Radio.

Global Citizens

Bei „Re:fiction Radio“ sprechen globale Bürger:innen, Menschen mit internationaler Geschichte*. Dabei verknüpfen wir alltägliche, lokale mit globalen Themen.

Mitmachen

Freie Radios oder Community Radios laden ein zum Mitmachen. Demokratie braucht die Vielstimmigkeit und Debatten.

Freie Radios (Community Radios) fördern den offenen Zugang zu Medien. Hier können sich Menschen einbringen mit unterschiedlichem Alter, Herkunft (sozial, kulturell oder geografisch), Interesse oder persönlicher Disposition.

Damit Mitmachen gelingen kann, braucht es Respekt und Fairness. Mehr dazu in der Charta der Freien Rundfunks Österreich.

Das Projekt

Seit 2020 hat Radio Helsinki eine internationale Redaktion aufgebaut. Wir haben die Kämpfe um Frauenrechte thematisiert, leistbares Wohnen, Geschichten von Flucht und Migration erzählt, Kunst und Kulturprojekte besucht, vom „Sprachenfest Graz“ berichtet und waren in Samburu Kenya bei einem Agroforrestry Projekt.

Von 2022 bis 2023 bauen wir eine zweite Redaktion auf Lesbos auf und möchten die Redaktion in Graz erweitern. Beide Redaktionen werden jeweils von ihren Orten aus berichten, als auch gemeinsam Programm gestalten. Wir werden diese Projektseite in den nächsten Monaten entsprechend adaptieren.

Sendungen

Das Team auf Lesbos und das Team in Graz werden abwechselnd Sendungen gestalten, zweimal im Monat wirst Du von uns hören. Die Sendungsvorschau findest Du im Programm und Nachhören kannst Du die aktuellen Sendungen im Podcast.

Die „Snapshots from the Borders“ Geschichte.

Seit 2019 gestalten wir Sendungen in nunmehr vier Staffeln. Die Schwerpunkte haben sich in den Jahren verändert. Die Teams sind gewachsen und wir sind mittlerweile in Graz und Mytelini vor Ort präsent.

  • Staffel 1 haben wir mit Menschen gesprochen, die sich 2015 an der Grenze zu Slowenien, bei Spielfeld-Straß für Flüchtende eingesetzt und Hilfe organisiert haben. In Kooperation mit Südwind-Steiermark.
  • Mit Staffel 2 haben wir eine internationale Redaktion aufgebaut und die Kämpfe um Frauenrechte thematisiert, leistbares Wohnen, Musik und Kunst, den Wert der Bildung oder zu Border Crossing Spielfeld. In Kooperation mit Südwind-Steiermark.
  • Staffel 3 hat den Fokus auf die Entwicklungszuammenarbeit gerichtet. Die Themen waren Bildung für Frauen im  ländlichen Kenya, Agroforestry, wir haben das Sprachenfest besucht, Fragen der Inklusion (>rotor<) und Poesie als interkulturelle Interpretation diskutiert (uniT). In Kooperation mit dem Land Steiermark – Fair Styria.
  • Staffel 4 – „Re:fiction Radio“: Durch die neue Kooperation können wir zwei Jahre lang die Netzwerke erweitern und stärken, neue Geschichten erzählen. Die zwei Redaktionen auf Mytelini und in Graz arbeiten vor Ort und gemeinsam. In Kooperation mit dem ASFhub.

Partner:innen

Unser Partner:innen Doro Blancke: Flüchtlingsinitiative, COMMIT, empowerhouse sind in der Flüchtlingshilfe, Erwachsenen- und Medienbildung und im Community-Building tätig. Wir können auf ihr lokales Wissen, ihre langjährigen Erfahrungen und Netzwerke vertrauen und gemeinsam auf diese zweijährige Reise gehen.

In Kooperation

mit dem „Action for Sustainable Future (ASF) hub“ – getragen von der „Universität für angewandte Kunst Wien“ und „Ludwig Boltzmann Gesellschaft“. Wir freuen uns, daß wir von diesen honorigen Institutionen die Mittel, die Unterstützung und das Vertrauen für dieses Projekjt bekommen haben.

* „Menschen mit internationaler Geschichte“ hat der Soziologe Aladdin El Mafaalani eingebracht als Alternative zu diskriminierenden Begriffen wie „Menschen mit Migrationshintergrund, Migrant:in, Asylant:in oder Flüchtling“.


lgb-angewandte



Workshop Archiv 2021

Workshop Archiv 2021

Du befindest Dich im Archiv der Radio Helsinki Workshops und Kurse.


Jänner 2021 (Lockdown)

März 2021

  • „Meet & Greet“ Online mit chanceB – 03.03.

April 2021

Mai 2021

  • Investigativer Journalismus Online-Workshop – 07./08.05. (ausgebucht)
  • Podcast for Future on Tour“ Workshop – 28./29.05.

Juni 2021

Juli 2021

August 2021

Oktober 2021

November 2021

Dezember 2021

Socio-cultural threats of the Samburu of Northern Kenya

Translation between cosmovisions

© Walther Moser

Live vom Uni Graz Popupstore

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cba.fro.at zu laden.

Inhalt laden

Datum: Freitag 22.04.2022

Uhrzeit: 18:00 – 20:00 Uhr
Ort: Uni Graz Popupstore , Herrengasse 16, 8010, Graz

Ein Gespräch mit Peninah Lesorogol und Christina Korak (ITAT)

Infos und Anmeldung zum Uni Graz Popupstore

Live-Radiosendung aus dem Schaufenster aus der Herrengasse 16.

Talk in englischer Sprache. Einführung durch Rafael Schögler zum Projekt „Towards a Cosmovision Turn: Challenging Basic Translation Theories“ (FWF, 1000-Ideen). Live mithören auf Radio Helsinki oder Vorbeispazieren und Mitdiskutieren

Die Gemeinschaft der Samburu im Norden Kenias steht im Kampf um ihr sprachliches und kulturelles Überleben vor vielen Herausforderungen. Durch die Schulbildung und den Alltagsrassismus in Kenia wird das Sprechen autochthoner Sprachen unterdrückt. Das kapitalistische Weltverständnis in Verbindung mit den Auswirkungen des Klimawandels verursacht einen tiefgreifenden kulturellen Wandel in Gesellschaften, deren Lebensweise maßgeblich von einer intakten Umwelt abhängt. Missionar*innen sprechen durch Bibelübersetzungen und Evangelisierungsmaßnahmen indigenen Kosmovisionen ihre Daseinsberechtigung ab. Vor diesem Hintergrund diskutieren Peninah Lesorogol und Christina Korak über die Bedrohungen für sprachliches und kulturelles Überleben und das Übersetzen zwischen Kosmovisionen.

Peninah Lesorogol ist Angehörige der Samburu und wuchs im Dorf Naiborkeju auf. Sie war eine der ersten Frauen ihrer Dorfgemeinschaft, die ein Universitätsstudium absolvierte, und leitet Projekte, die die Souveränität der Samburu-Frauen durch die Herstellung von traditionellem Kunsthandwerk stärken und die Ernährungssicherheit gewährleisten. Christina Korak ist PostDoc-Forscherin und führte Feldforschung in Waorani-Dorfgemeinschaften im Amazonas-Regenwald Ecuadors durch, die von Erdölausbeutung und Abholzung betroffen sind.

Kontakt Peninah Lesorogol: plesorogol@gmail.com; Peninahs Kunsthandwerk-Shop zur Unterstützung der Samburu-Frauen: https://www.samburu.at

Kontakt Uni-Graz: Christina Korak; christina.korak@uni-graz.at; rafael.schoegler@uni-graz.at

English Version

Live radio broadcast from the shop window with Radio Helsinki: conversation between Peninah Lesorogol and Christina Korak.

Talk in English. Introduction by Rafael Schögler on the project „Towards a Cosmovision Turn: Challenging Basic Translation Theories“ (FWF, 1000-Ideas). Listen live on Radio Helsinki or walk by and join the discussion.

Info and Registration to the Uni Graz Popupstore

The Samburu people in northern Kenya face many challenges in their struggle for linguistic and cultural survival. Schooling and everyday racism in Kenya suppress the speaking of autochthonous languages. The capitalist understanding of the world together with the effects of climate change, is causing profound cultural change in societies whose way of life depends largely on an intact environment. Missionaries are denying indigenous cosmovisions through Bible translation and evangelisation. Against this background, Peninah Lesorogol and Christina Korak discuss the threats to linguistic and cultural survival and translation between cosmovisions.

Peninah Lesorogol is a member of the Samburu and grew up in the village of Naiborkeju. She was one of the first women in her community to graduate from university and leads projects that empower Samburu women through the production of traditional handicrafts and ensure food security. Christina Korak is a PostDoctoral Researcher who conducted field research in Waorani village communities in the Amazon rainforest of Ecuador affected by oil exploitation and deforestation.

Contact Peninah Lesorogol: plesorogol@gmail.com; Peninah’s handicraft shop to support Samburu women: https://www.samburu.at

Contact Uni-Graz: Christina Korak; christina.korak@uni-graz.at; rafael.schoegler@uni-graz.at


Radio Helsinki reagiert auf den Lockdown.

Der Zugang zur Öffentlichkeit ist ein hohes Gut, die Gesundheit auch. Der Sendebetrieb kann weitergehen: Wir danken unseren Sendungsmacher:innen für ihre Disziplin, Kollegialität und Verantwortungsbewußsein.

Die Workshops setzen wir für die Zeit des Lockdowns aus.

Radio Helsinki ist solidarisch mit den Pflegearbeiter:innen, deren Kräfte in Zeiten der Pandemie noch mehr gefordert sind. Den Kranken wünschen gute und dauerhafte Genesung!

Wir verweisen auf unsere Sendeschwerpunkte zum „Pflegestützpunkt“ und dem „Corona Update – FAQ“ und VONUNTEN – mit kritischer Berichterstattung.

Das Team bleibt erreichbar: wir arbeiten im Home-Office und einzeln im Journaldienst.

Wir wünschen euch alles Gute, achtet auf eure Gesundheit und die der Anderen!


Schulradiotag 2021

Schüler:innen machen Radio.

Schulradiotag 2021 – 09:00 bis 17:00 Uhr.

  • Was ist der „Gender Pay Gap“? Was bedeutet der Begriff „Femizid“ und was muss dagegen getan werden? Und was passiert eigentlich in der Serie „Squid Game“? Die Schüler:innen der 7. Klassen des KORG Innsbruck haben sich dieser Fragen angekommen.
  • Woran denkt ihr bei Schwarmintelligenz und Bionik? Roboter-Bienen die Blüten bestäuben? Antworten hat die 2. Klasse der Fachschule für pädagogische Assistenz der BAfEP in Kärnten gefunden.
  • Corona hat uns durch das Jahre 2021 begleitet. Eine Produktion von Campus Radio aus Sankt Pölten stellt die Frage: „Corona in Schule und Freizeit, und was geht trotzdem?“
  • Eine Schule mit eigenem Radiostudio – wo gibt’s das? Im Bundesschulzentrum in Kirchdorf an der Krems. Hört selbst, was die Schüler:innen mit Radio in der Schule machen.
  • …und der Grazer Beitrag? Die Schüler:innen der Volksschule Triester waren beim „Triester Hafenfest„. Sie haben haben für den guten Ton gesorgt (auch den man kneten kann), sind Rikscha gefahren, haben gemalt, sich verkleidet, Fruchtsäfte gemacht und mit einem Musiker gesprochen. Hört selbst: ab 14.30 Uhr.

Das und vieles mehr gibt es zu hören: Beim „achten österreichweiten Schulradiotag“ am 29. November 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr.

In allen freien nicht-kommerziellen Radios Österreichs, im online Livestream und als Podcast zum nachhören.

Schüler:innen berichten in Livesendungen, Interviews, und Reportagen, wie sie den Schulalltag trotz Corona überwinden.

Radio Orange in Wien begleitet den ganzen Tag die Beiträge der Schüler:innen. Im Studio begrüßen euch Christian und Eva.

Hier geht’s zum Programm auf Radio Helsinki.

Rückschau

Seit 2013 veranstalten die 14 Freien Radios den österreichischen Schulradiotag. An diesem Tag gestalten Schüler*innen aus ganz Österreich Radiosendungen, die auf allen Freien Radios zu hören sind. Dieses Jahr übernimmt das Wiener Radio ORANGE 94.0 sowie der Verein aufdraht die Koordination dieses Tages. Alle Beiträge des Schulradiotags 2020 sind im Archiv der Freien Radios abrufbar.

Der 8. Österreichweite Schulradiotag 2021

Teilnehmende Radios:

  • Radio AGORA – Klagenfurt
  • Campus & City Radio 94.4 – St. Pölten
  • Freies Radio Freistadt
  • FREIRAD – Freies Radio Innsbruck
  • Freies Radio Salzkammergut – Bad Ischl
  • ORANGE 94.0 – Wien
  • Radio PROTON – Vorarlberg
  • Radiofabrik – Salzburg
  • Radio Helsinki – Graz
  • Radio OP – Oberpullendorf
  • Freies Radio B138 – Kirchdorf an der Krems
  • Radio Freequenns – Liezen & Ennstal
  • Radio FRO – Linz
  • Radio Ypsilon – Hollabrunn, Retz & Ernstbrunn

HOSTED BY

  • ORANGE 94.0 – Das Freie Radio in Wien

POWERED BY

  • aufdraht, Verein aufdraht – Kulturverein zur Förderung der Medienkommunikation
  • Verband Freier Rundfunk Österreich
  • Gefördert aus Mitteln des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds


Workshops, Kurse und Coachings

Radio als Lernraum

Workshops, Coachings und Ausbildungs-Angebote

Wissen wollen. Eintauchen. Mitmischen.

Zu den aktuellen Corona Regelungen für Workshops und den Radiobetrieb mehr auf der Corona-Info-Seite


Workshop
© Walther Moser

Basis Kurse

Von der Idee zur Sendung. Von Dir zur Community.

Mitmachen

Junge Stimmen!

Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Schülerinnen und Schüler.

Basis-Kurse

Von der Idee zur Sendung und zum Podcast.

Die Basis-Kurse 2022

CORONA Regelung: Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf sechs Personen begrenzt. Wir bieten zusätzlich individuelle Coachings.

Wer sich für Audio- und Radioproduktion interessiert oder bei Radio Helsinki eine Sendung machen möchte, findet hier einen ersten Einstieg: Der Basis-Kurs besteht aus vier Teilen:

  1. Der „Basisworkshop Live“ dauert ein Wochenende und schließt am Sonntag mit einer gemeinsamen Livesendung ab.
  2. Der „Basisworkshop Digitales Arbeiten“ vermittelt Umgang mit digitalen Aufnahmen, Bearbeiten, Schnitt und der Radiothek Freier Radios.
  3. In der Probebühne Sendung testest Du Dein Sendungskonzept und übst die Abläufe im Studio. Termin nach Vereinbarung.
  4. Der Feedback Workshop findet nach Deine ersten Sendungen statt. Das Feedback auf die Sendung geben sich die neuen Sendungsmacher:innen gegenseitig. Termin nach Vereinbarung.

Überblick Basis-Kurse

Termine 2022

Jänner 2022 (ausgebucht, Warteliste)

Anmeldeschluss: 05.01.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 14.01., 18-21 Uhr
  • Samstag, 15.01., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 16.01., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung

Teil 2: Basisworkshop-Digitales Arbeiten

  • Samstag, 22.01., 10-17 Uhr

___________________________________________________

März 2022 (ausgebucht)

Anmeldeschluss: 02.03.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 11.03., 18-21 Uhr
  • Samstag, 12.03., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 13.03., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Samstag, 19.03., 10-17 Uhr

___________________________________________________

Mai 2022

Anmeldeschluss: 05.05.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 13.05., 18-21 Uhr
  • Samstag, 14.05., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 15.05., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Samstag, 21.05., 10-17 Uhr

___________________________________________________

Juli 2022 (Workshop für Mitarbeiter:innen)

Ausgebucht!

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 08.07., 18-21 Uhr
  • Samstag, 09.07., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 10.07., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Donnerstag, 14.07., 10-17 Uhr

___________________________________________________

September 2022 (Ausgebucht)

Anmeldeschluss: 31.08.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 09.09., 18-21 Uhr
  • Samstag, 10.09., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 11.09., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Samstag, 17.09., 10-17 Uhr

___________________________________________________

Oktober 2022 

Anmeldeschluss: 05.10.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 14.10., 18-21 Uhr
  • Samstag, 15.10., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 16.10., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Samstag, 22.10., 10-17 Uhr

___________________________________________________

November 2022

Anmeldeschluss: 03.11.2022

Teil 1: Basisworkshop-Live

  • Freitag, 11.11., 18-21 Uhr
  • Samstag, 12.11., 10-17 Uhr
  • Sonntag, 13.11., 10-17 Uhr (inkl. Live-Sendung)

Teil 2: Basisworkshop – Digitales Arbeiten und Podcasting

  • Samstag, 19.11., 10-17 Uhr

___________________________________________________

Mitgliedschaft: Die Teilnahme am Workshop braucht keine Mitgliedschaft. Wer eine Sendung machen möchte muss aber Vereins-Mitglied werden: wegen des Medienrechts, Verantwortung und auch dem Zugang zu unseren Räumlichkeiten und Ressourcen. 

Kosten: Die Teilnahme am Basisworkshop kostet 120 EUR. Wer Vereinsmitglied werden möchte bekommt den Mitgliedsbeitrag für das erste Jahr erlassen.

Ermässigungen für Besitzer:innen der ACard der Arbeiterkammer Steiermark: 100 EUR. Besitzer:innen des „Hunger auf Kunst und Kultur-Pass“ oder der „SozialCard“ hinterlegen 20 EUR Kaution.

Anmeldungen können wir erst nach Einzahlung der Teilnahmekosten oder Kaution bestätigen.

Ort: Radio Helsinki, Schönaugasse 8, 8010 Graz

Stornoinfo: Bei Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss verrechnen wir 50% der Workshopkosten. Bei Abmeldungen bis 48 Stunden vor dem Workshop und später verrechnen wir den vollen Betrag. Das Storno entfällt, wenn Du einen Ersatz für Deinen Workshopplatz findest oder Teilnehmer:innen aus der Warteliste nachrücken können.

Bankverbindung

  • Zahlungsreferenz: „Basis Workshop“
  • BAWAG
  • BIC: BAWAATWW
  • IBAN: AT72 1400 0860 1061 8802


Anmeldung und Kontakt

  • Email: ausbildung@helsinki.at
  • Telefon werktags (10:00 bis 13:00 Uhr): +43 316 830 880
  • Mobil werktags (10:00 bis 15:00 Uhr): +43 676 3977616

Anmeldeformular

Datenspeicherung bei Anmeldung zu Veranstaltungen und Kursen

Du kannst Dich Online, per Email oder telefonisch anmelden: Bitte beachte, dass Deine Anmeldung verbindlich ist und beachte die jeweiligen Teilnahmebedingungen der Ausbildungsangebote.

Wir weisen darauf hin, dass wir bei Anmeldungen zu Veranstaltungen Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse, Unternehmen und Anwesenheitsdaten erfassen und speichern. Diese Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung der Verrechnungsdaten an unseren Steuerberater bei kostenpflichtigen Kursangeboten zur Erfüllung unserer steuerrechtlichen Verpflichtungen sowie der Übermittlung der Teilnehmerlisten bei geförderten Kursangeboten an den Fördergeber. Im Falle eines Vertragsabschlusses werden sämtliche Daten aus dem Vertragsverhältnis bis zum Ablauf der steuerrechtlichen Aufbewahrungsfrist (7 Jahre) gespeichert. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art 6 Abs 1 lit b (notwendig zur Vertragserfüllung) der DSGVO.


Ich möchte den Radio Helsinki Newsletter abonnieren und regelmässig über Programm, Veranstaltungen und Workshops informiert werden.

CAPTCHA image

Danke, Du hilfst uns Spams zu vermeiden.